Über uns

Antiquitäten am Markt Tübingen – Unsere Geschichte

1975:

Richard Kaiser eröffnet am Tübinger Marktplatz neben dem Rathaus ein kleines Antiquitätengeschäft.

1991:

Norbert Scheel, der bis dahin in einem süddeutschen Auktionshaus tätig war, übernimmt das Geschäft von Herrn Kaiser.

1994:

Die Verkaufsräume werden durch den Ausbau eines mittelalterlichen Gewölbekellers (unter der Silberburg am Marktplatz) erweitert.

1996:

Erweiterung der Ausstellungsräume in der Kronenstraße 1.

2001:

Neue Ladenfläche und Werkstatt in der Münzgasse 1.

2008:

Umzug der Restaurierungs-Werkstatt in die Münzgasse 3.

 

Heute präsentieren wir unsere Antiquitäten und Kunstgegenstände auf einer Fläche von über 500 Quadratmetern.

 

Die Verkaufs- und Ausstellungsräume von Antiquitäten am Markt