Art.Nr. G 671 Pastell-Portraitzeichnung eines Jünglings von J. B. Hirschmann, 1817

Art.Nr. G 671 Pastell-Portraitzeichnung eines Jünglings von J. B. Hirschmann, 1817

900,00 €
Artikel-Nr.:G 671
Material:Papier
Stil-Epoche:Biedermeier
Details:ausblenden
Pastell-Portraitzeichnung eines Jünglings von J. B. Hirschmann, 1817 im originalem vergoldeten Stuckrahmen.

In dem ovalen Bildausschnitt des goldenen Rahmens befindet sich eine mit Pastellkreiden gezeichnete Portraitdarstellung eines jungen Knaben, welcher im Dreiviertelprofil dargestellt ist und dem Betrachter entgegenblickt. Bekleidet ist er mit einem dunkelblauen Samtjackett mit aufgesetzten Knöpfen und einem weißen Spitzenkragen. Der Hintergrund ist undefiniert und in Brauntönen gehalten. Die Farbübergänge sind äußerst weich und die Kreidelinien mit bloßem Auge kaum erkennbar.

Zustand: größerer Feuchtigkeitsschaden am rechten Rand des Bildausschnitts. Am äußeren Rand des Rahmens kleinere Stoßstellen, welche weißes Gips zum Vorschein bringen. Goldabrieb am unteren Teil des Rahmens.

Johann Baptist Hirschmann (1770-1829) aus Burgkunstadt in Bayern, war ein Pastell- und Miniaturportraitmaler und reiste aufgrund seiner Aufträge viel durch Deutschland. Tätig war er unter anderem in Bamberg, Hamburg, Regensburg und München.

Maße:  45,5 x 52,5 cm                   Bildausschnitt: 32,5 x 38,5 cm