Art.Nr. G 725 Altkolorierte Aquatinta-Radierung ‚Herzog Johann Friedrich‘ aus Karl Pfaffs Reihe ‚Württembergs geliebte Herren‘ von 1821

Art.Nr. G 725 Altkolorierte Aquatinta-Radierung ‚Herzog Johann Friedrich‘ aus Karl Pfaffs Reihe ‚Württembergs geliebte Herren‘ von 1821

220,00 €
Artikel-Nr.:G 725
Material:Papier
Stil-Epoche:Biedermeier
Details:ausblenden
Altkolorierte Aquatinta-Radierung ‚Herzog Johann Friedrich‘ aus Karl Pfaffs Reihe ‚Württembergs geliebte Herren‘ von 1821 in einem teilvergoldeten Rahmen.

Die Radierung zeigt Herzog Johann Friedrich in einem Interieur, welches nach hinten geöffnet ist und den Blick auf eine Schlossarchitektur frei gibt. Er trägt eine gemusterte Ballonhose mit passender Jacke und darüber einen Umhang mit Hermelinbesatz. Auf dem Tisch an seiner Seite liegen Helm und Handschuhe einer Ritterrüstung. In seiner rechten Hand hält er ein Zepter.

‚Johann Friedrich Herzog von Württemberg und Teck. Geboren den 5. May 1582 – gestorben den 15. Juli 1628. Regierte von 1608 bis 1628.‘

Zustand: gut, kleiner Knick diagonal im linken unteren Eck.

Karl Pfaff (1795-1866) war ein Pädagoge und Historiker aus Stuttgart, der an der Universität Tübingen Theologie und Philologie studierte und auch promovierte. 1818 wurde Pfaff Lehrer am Pädagogium in Esslingen und nur ein Jahr später Konrektor. In dieser Position arbeitete er an der Bereitstellung für ein umfangreiches Unterrichtsmaterial für Realschulen. Ebenso verfasste er historische Schriften zur Geschichte Esslingens, den Reichsstädten und sein Hauptwerk, aus welchem auch diese Radierung stammt:

Lit.: „Württembergs geliebte Herren. Biographie der Regenten von Württemberg von Herzog Eberhard im Bart bis zum König Friederich mit deren Abbildungen, 1821“.

E. Schneider: Allgemeine Deutsche Biografie.

Maße:  30 x 39 cm                          Bildausschnitt:  18 x 25,5 cm