Art.Nr. G 761 Kolorierte Radierung ‚Tübingen‘ von Alfred Jensen, 1. Hälfte 20. Jh.

Art.Nr. G 761 Kolorierte Radierung ‚Tübingen‘ von Alfred Jensen, 1. Hälfte 20. Jh.

120,00 €
Artikel-Nr.:G 761
Material:Papier
Stil-Epoche:20. Jh.
Details:ausblenden
Kolorierte Radierung ‚Tübingen‘ von Alfred Jensen, 1. Hälfte 20. Jh. in einem neuzeitlichen, silberfarbenen Rahmen.

Die kolorierte Radierung zeigt eine Ansicht von Tübingen auf das Schloss Hohentübingen von der westlichen Seite der Neckarinsel aus. Eingerahmt wird der Blick von bäumen und Sträuchern, die den Neckar flankieren. Dieser verläuft diagonal am unteren rechten Bildrand. Darüber befindet sich die Alleenbrücke, von welcher aus die Gasse Neckarhalde Richtung Altstadt führt, vorbei an den alten Jugendstilvillen. Der linke obere Bildteil wird eingenommen vom Schloss, welches sich auf dem Berg über der Stadt erhebt.

Zustand: gut, kaum sichtbare Tönung des oberen Bildrands.

Alfred Jensen (1859-1935) war ein aus Dänemark stammender Maler und Grafiker. Bereits ab dem Alter von 14 Jahren begab er sich auf Studienreisen nach Afrika, Australien und China. 1884 Begann sein Studium bei Heinrich Leitner in Hamburg, ab 1897 in Kassel bei Emil Neumann. Wohnhaft wurde Jensen in Hamburg, wo er eine Professorenstelle an der Kunstgewerbeschule bekleidete.

Maße:  32 x 42 cm                          Bildausschnitt:  19,5 x 27 cm