Art.Nr. G1000 Portraitgemälde in Öl mit der Darstellung eines jungen Offiziers, unbezeichnet, Anfang 19. Jh.

Art.Nr. G1000 Portraitgemälde in Öl mit der Darstellung eines jungen Offiziers, unbezeichnet, Anfang 19. Jh.

680,00 €
Artikel-Nr.:G1000
Material:Öl auf Leinwand
Stil-Epoche:Biedermeier
Details:ausblenden
Portraitgemälde in Öl mit der Darstellung eines jungen Offiziers, unbezeichnet, Anfang 19. Jh. in einer goldfarbenen Rahmung mit floralem Ornamentband.

Dargestellt wird das Portrait eines jungen Offiziers als Brustbild im Dreiviertelprofil. Bekleidet ist er mit einer dunkelblauen Paradeuniform, von deren dunklen Grund sich die weißen Zierränder am hohen Stehkragen hervorheben. Die Schultern sind bedeckt mit Silbernen Epauletten, die linke ist dabei nach vorn gedreht und dem Betrachter zugewandt. Geschmückt ist er mit einer vertikal gebundenen Scherpe in Weiß, Gold und Rot, sowie einem hellen Orden, dessen Band geknotet ist. Die braunen Locken fallen ihm locker in die Stirn, während er dem Betrachter mit einem angedeuteten Lächeln entgegenblickt. Der Hintergrund ist grau gehalten und verdunkelt sich nach außen hin.

An der Rückseite des Keilrahmens ist eine handschriftliche Notiz zum Portraitierten beigefügt:

‚Christoph Karl B[…], geb. 27. 2. 1780 zu Bietigheim, gest. 11. Jan. 1820 zu Heilbronn. Kgl.wüerttem. Oberst des Jäger Rgt. ‚König Wilhelm‘ u. (Adl)? Des 4. Inf. Brigade. Machte den Feldzug 1812 gegen Rußl mit, fiel verwundet in russi Gefangenschaft. 1814 Rgts Kds des Inf. Rg. N. 10 – 29. 2. 1817 zum Inf. Rgt. N8 versetzt. Pers. Ad?l. u[…], Ritter des Mil. […] Ordens der franz. Ehrenlegion, des russischen Skt A[…], […] u. des Ehrenzeichens für …? Halbbruder von Großvater Otto Paul v. Seeger geb. 1799.‘ (Transkription S. K.)

Zustand: feine Craqueluren, Keilrahmen zeichnet sich ab.

Maße:  43,5 x 50 cm                       Bildausschnitt:  33 x 39 cm