Art.Nr. G1003 Landschaftsgemälde in Öl mit der Darstellung einer Hütte am Waldrand von Paul Müller-Kaempff, Ende 19. Jh.

Art.Nr. G1003 Landschaftsgemälde in Öl mit der Darstellung einer Hütte am Waldrand von Paul Müller-Kaempff, Ende 19. Jh.

520,00 €
Artikel-Nr.:G1003
Material:Öl auf Karton
Stil-Epoche:Historismus
Details:ausblenden
Landschaftsgemälde in Öl mit der Darstellung einer Hütte am Waldrand von Paul Müller-Kaempff, Ende 19. Jh. in einer breiten Rahmung.

Auf einer Waldlichtung, welche sich zum linken Bildrand hin öffnet, steht eine einfache Hütte, deren Dach mit Reet gedeckt ist. Auf der Wiese wachsen Fliegenpilze, deren rote Farbe im Licht der Sonne leuchten. Durch die Äste der Bäume hindurch, die den Bildausschnitt bis zum oberen Bildrand rahmen, werden Licht- und Schattenflecken auf den Boden geworfen und leiten den Betrachter optisch ins Bild. Der Himmel ist blau und Wolkenlos. Signiert ist das Gemälde im unteren linken Eck.

Zustand: gut, kein Craqueluren oder Farbabplatzungen. Stellenweise Farbabrieb am Rahmen.

 

Paul Müller-Kaempff (1861 Oldenburg – 1941 Berlin) war ein deutscher Maler, Zeichner und Lithograf. Nach seinem Besuch des Gymnasiums in Oldenburg erhielt er seine künstlerische Ausbildung an den Kunstakademien in Düsseldorf, Karlsruhe, sowie in Berlin. Er ist Mitbegründer der Künstlerkolonie Ahrenshoop und erbaute im selben Ort 1894 ein Pensions- und Atelierhaus mit der Malschule St. Lucas. Müller-Kaempff ist vor allem für seine zahlreichen Landschaftsdarstellungen bekannt.

Maße: 41 x 50 cm                            Bildausschnitt:  27,5 x 35,5 cm