Art.Nr. G1006 Altkoloriertes Kupferstich-Sammelblatt der Stadt Salzburg von Matthäus Seutter, um 1740

Art.Nr. G1006 Altkoloriertes Kupferstich-Sammelblatt der Stadt Salzburg von Matthäus Seutter, um 1740

580,00 €
Artikel-Nr.:G1006
Material:Papier
Stil-Epoche:Barock
Details:ausblenden
Altkoloriertes Kupferstich-Sammelblatt der Stadt Salzburg von Matthäus Seutter, um 1740 in einer neuzeitlichen silberfarbenen Rahmung.

Der ‚vornehmste Prospect Der weltberühmten Erzbischöflichen Statt Salzburg, und derselben vornehmsten prächtig und wunderbahren so wohl geistlich als auch weltlichen Gebäuden‘ heißt es in den beiden Titelkartuschen sowohl auf Deutsch, als auch in Latein. Neben einer Gesamtansicht der österreichischen Stadt im rechten unteren Eck, befinden sich zehn weitere Detailansichten der wichtigsten Gebäude Salzburg zu der Zeit um 1710. Gezeigt werden Ansichten der Kollegienkirche und des Doms, sowie der Residenzplatz mit Brunnen, die Universität, die Festung Hohensalzburg, die Neue Residenz, Hofmarstall und Pferdeschwemme, ebenso wie die Felsenreitschule und das Schloss Klessheim. In den mittig angelegten Kartuschen finden sich zusätzliche Erklärungen.

Zustand: Das Blatt ist leicht gewellt, mittig vertikale Knickfalte. Einrisse mittig und im oberen rechten Eck.

Matthäus Seutter (1678-1757) war ein Augsburger Kartograph und Kupferstecher. Ausgebildet wurde er unter anderem im Nürnberger Verlagshaus Homann, bis er 1707 sein eigens Unternehmen in Augsburg gründete und Homann Konkurrenz machte.

Maße:  65 x 73 cm                           Bildausschnitt:  50 x 58 cm