Art.Nr. G1036 Altkolorierte Kupferstichkarte von Böhmen, Petrus Kaerius, um 1630

Art.Nr. G1036 Altkolorierte Kupferstichkarte von Böhmen, Petrus Kaerius, um 1630

420,00 €
Artikel-Nr.:G1036
Material:Papier
Stil-Epoche:k.A.
Details:ausblenden
Altkolorierte Kupferstichkarte von Böhmen, Petrus Kaerius, um 1630 in einem blattvergoldeten Berliner-Leiste Rahmen.

Diese Karte zeigt das Gebiet von Böhmen und den angrenzenden Regionen. Einen Mittelpunkt bildet die Stadt Prag, deren Burg klein dargestellt und zudem dunkelrot hervorgehoben wird. Farbig unterteilt werden die Regionen innerhalb Böhmens in einer leuchtend gelben Farbe. Die Grenzgebiete, wie beispielsweise Bayern und Österreich am unteren Blattrand in dunklen Rot- oder Grüntönen. In den oberen Ecken befindet sich links ein doppelköpfiger Adler, ihm gegenüber auf der rechten Seite ein bekrönter Löwe. Direkt darunter am Bildrand ist eine Kartusche mit der Legende zu den Symbolen, welche in der Karte aufgegriffen werden, im linken unteren Eck befindet sich die Titelkartusche. Es handelt sich hierbei um einen Kupferstich nach Aegidius Sadeler, welcher von Kaerius im Amsterdamer Verlagshaus J. Janssonius verlegt wurde.

Zustand: Papier bräunlich getönt, leicht wellig. Es fehlt eine Rahmung mit seitlichen Kostümbildern und kleinen Stadtansichten am oberen Blattrand.

Petrus Kaerius, eigentlich Pieter van der Keere (1570 Gent – 1630 Gent) war ein belgischer Kupferstecher und Verleger. War längere Zeit in London tätig, kehrte dann aber nach Amsterdam zurück, wo er in seinem Verlagshaus zahlreiche Karten, Atlanten und Globen herausbrachte.

Maße: 49 x 61,5 cm                                        Bildausschnitt:  38 x 44 cm