Art.Nr. G1165 Ölgemälde mit der Darstellung von Pfauen in einer Landschaft, unbezeichnet, 1. Hälfte 18. Jh.

Art.Nr. G1165 Ölgemälde mit der Darstellung von Pfauen in einer Landschaft, unbezeichnet, 1. Hälfte 18. Jh.

1.200,00 €
Artikel-Nr.:G1165
Material:Öl auf Leinwand
Stil-Epoche:Barock
Details:ausblenden
Ölgemälde mit der Darstellung von Pfauen in einer Landschaft, unbezeichnet, 1. Hälfte 18. Jh. in einer dekorativen blattvergoldeten Stuckrahmung

An einem bewaldeten Berghang steht auf einem felsigen Vorsprung ein majestätischer Blauer Pfau, dessen Gefieder in dunklen Tönen dargestellt wird. Charakteristisch ist der abstehende Kopfschmuck des Tieres, sowie die Augenförmigen Federn an seinem hier nicht aufgestellten Rad. Zu seinen Füßen am Boden befindet sich die wohl dazugehörende Henne, welche aufgrund ihres Gefieders jedoch eher an einen Auerhahn erinnert. Zwei kleine Küken liegen im Moos am unteren Ende eines Baumstammes, welcher am rechten Bildrand emporwächst und auf dessen Ast ein weißer Vogel sitzt. Links öffnet sich der Blick in den Hintergrund und zeigt eine im Sonnenlicht liegende Burgruine, sowie eine mit Schnee bedeckte Bergkette am Horizont. Das Gemälde ist nicht signiert und lässt sich in die erste Hälfte des 18. Jahrhunderts datieren. Der Rahmen ist zeitlich jünger und wird jeweils in den Ecken von dekorativen Kartuschen mit floralen Ranken geziert.

Zustand: Leinwand doubliert, feine Craqueluren. Kleine Retusche im rechten unteren Viertel. Feiner Spannungsriss im linken oberen Eck des Rahmens

Maße:  57 x 72 cm                                        Bildausschnitt:  44 x 58 cm