Art.Nr. G869 Ölgemälde einer alpinen, wohl norditalienischen Landschaft mit Figurenstaffage von G. Eyer, Anfang 20. Jh.

Art.Nr. G869 Ölgemälde einer alpinen, wohl norditalienischen Landschaft mit Figurenstaffage von G. Eyer, Anfang 20. Jh.

500,00 €
Artikel-Nr.:G869
Material:Öl auf Holz
Stil-Epoche:20. Jh.
Details:ausblenden
Ölgemälde einer alpinen, wohl norditalienischen Landschaft mit Figurenstaffage von G. Eyer, Anfang 20. Jh. in einem blattvergoldeten Stuckzierrahmen.

An einem Berghang, welcher von links bis in die untere rechte Ecke diagonal abfällt, sitzen mittig zwei Figuren unter einem knorrigen Baum. Zu ihren Füßen entspringt eine Quelle aus dem steinigem Felsuntergrund. Bei den Figuren handelt es sich um eine Dame, welche wohl eine Karte ausgebreitet in den Händen hält und diese dem Mann zeigt, welcher neben ihr am Boden sitzt und eine Flöte in den Händen hält. Der Hintergrund zeigt ein Bergpanorama, in dessen Tal sich ein See, sowie kleinere Gebäude und Häuser befinden.

Zustand: keine Risse oder Craqueluren. Am oberen Rand schmaler Streifen mit abgeplatzter Farbe aufgrund einer früheren Rahmung.

Gustav Eyer (1887 Mollkirch – 1946 München) war Landschafts- und Genremaler. Er studierte an den Kunstakademien in München und Karlsruhe und war malerisch in Süddeutschland tätig. Zu seinen bevorzugten Bildmotiven gehören Genredarstellungen wie Liebespaare, Musiker und Angler, welche immer in weiten, romantischen Landschaften dargestellt werden.

Maße:  40 x 46,5 cm                      Bildausschnitt: 22 x 29,5 cm