Art.Nr. G883 Lithografie mit der Portraitdarstellung einer jungen Frau von H.G. von Stockhausen, 1959

Art.Nr. G883 Lithografie mit der Portraitdarstellung einer jungen Frau von H.G. von Stockhausen, 1959

170,00 €
Artikel-Nr.:G883
Material:Papier
Stil-Epoche:20. Jh.
Details:ausblenden
Lithografie mit der Portraitdarstellung einer jungen Frau von H.G. von Stockhausen, 1959 in einer neuzeitlichen schwarzen Rahmung.

Die Grafik zeigt eine junge Frau im Dreiviertel, welche dem Betrachter entgegenblickt. Die vom Betrachter aus linke Gesichtshälfte liegt komplett im Schatten, wodurch ein starker hell-/dunkel-Kontrast mit der anderen, weißen Wange entsteht. Das Haar trägt die Portraitierte schulterlang und kurz in die Stirn fallend. Ihre Kleidung wird nur angedeutet und der Hintergrund bleibt undefiniert. Blatt 3/15, Signatur und Datierung unten rechts.

Zustand: ohne sichtbare Mängel

Hans Gottfried von Stockhausen (1920 Trendelburg – 2010 Remshalden-Buoch) war ein deutscher Glasmaler, Maler und Grafiker. Studium der Glasmalerei und dem Mosaik bei Rudolf Yelin an der Stuttgarter Akademie der Bildenden Künste. An dieser erhielt er später auch einen Lehrauftrag, welcher in eine Professur umgewandelt wurde. Es folgten weitere Lehraufträge an der Pilchuck Glass School in den USA, sowie in Edinburgh in Schottland.  Stockhausen ist bekannt für zahlreiche Glasbilder mit zum Teil eigens entwickelten Maltechniken. Auch die Stiftskirche in Tübingen verdankt ihm vier Langhausfenster. Zu bewundern sind viele weitere in den Münstern du Stattkirchen in Ulm, Stuttgart, Konstanz, Ravensburg und zahlreichen weiteren.

Maße:  27,5 x 35 cm                      Bildausschnitt:   17 x 20 cm