Art.Nr. G907 Radierung nach einer Tonlithografie mit einer Ansicht auf die Stadt Rottenburg nach J. Greth, 1870

Art.Nr. G907 Radierung nach einer Tonlithografie mit einer Ansicht auf die Stadt Rottenburg nach J. Greth, 1870

360,00 €
Artikel-Nr.:G907
Material:Papier
Stil-Epoche:Historismus
Details:ausblenden
Radierung nach einer Tonlithografie mit einer Ansicht auf die Stadt Rottenburg nach J. Greth, 1870 in einem schwarz goldenen Rahmen

Ein Weinberg im linken Vordergrund leitet den Betrachter hinab ins Tal, durch welches der Neckar zur Stadt Rottenburg in der Bildmitte hinführt. Kleine Figurenstaffagen sehen auf der Brücke und schauen hinab zu Flößern, welche zusammengebundene Baumstämme transportieren. Aus der Stadtsilhouette heben sich die Türme der Pfarrkirche St. Martin (links) und St. Moritz (rechts). Der Hintergrund zeigt das Neckartal, welches beidseitig von Bergen gerahmt wird. Links in der Ferne ist die Wurmlinger Kapelle (St. Remigius) erkennbar.

Zustand: minimal wellig, vereinzelt Stockflecken. Am rechten Rand ist das Papier leicht gelblich getönt.

Julius Greth (1824 Bromberg – 1903 Heidelberg) war deutscher Zeichner, Lithograf und Maler.

Das Blatt stammt aus L. Rachels ‚Illustrierter Atlas des Königreiches Württembergs‘, welcher in dem Jahr 1869/70 veröffentlicht wurde.

Maße:  29 x 37,5 cm                      Bildausschnitt:  16 x 24,5 cm