Flagge: NEUER ARTIKEL

Art.Nr. G942 Radierung mit einer Ansicht auf die Wurmlinger Kapelle  mit Schäfer von Paul Dörr, 1. Hälfte 20. Jh.

Flagge: NEUER ARTIKEL

Art.Nr. G942 Radierung mit einer Ansicht auf die Wurmlinger Kapelle  mit Schäfer von Paul Dörr, 1. Hälfte 20. Jh.

135,00 €
Artikel-Nr.:G942
Material:Papier
Stil-Epoche:20. Jh.
Details:ausblenden
Radierung mit einer Ansicht auf die Wurmlinger Kapelle  mit Schäfer von Paul Dörr, 1. Hälfte 20. Jh. in einer schlichten dunklen Rahmung.

Gerahmt von zwei dunkel gehaltenen Bäumen an den seitlichen Rändern der Grafik reicht der Blick des Betrachters auf den Kapellenberg bei Wurmlingen, auf welchem die kleine Sankt Remigius, auch Wurmlinger Kapelle genannt, zu erkennen ist. Der Berghang ist mit unterschiedlich ausgerichteten Schraffierungen gestaltet, welche diesen optisch in Wiesen und Felder unterteilt. Vereinzelt sind Böcke zum Trocknen von Heu aufgestellt. Der rechte Vordergrund wird von einer Herde Schafe eingenommen, ein Schäfer wacht über sie. Signiert ist das Blatt im unteren rechten Eck, ein Titel befindet sich links.

Zustand: Blatt bräunlich getönt, vereinzelt Stockflecken. Dunkle Fasern im Büttenpapier des Passepartouts.

Paul Dörr (1892 Ergenzingen – 1965 Horb) war ein Bildnis- und Landschaftsmaler, sowie Radierer. Er studierte an der Stuttgarter Akademie der Bildenden Künste unter anderem bei Poetzelberger, Landenberger und Eckener. Ab 1944 lebte er in Horb und war zusätzlich als Restaurator und Heimatkundler tätig.

Maße: 31 x 35,5 cm                        Bildausschnitt:  16,5 x 19 cm