Art.Nr. G948 Ölgemälde ‚Flusslandschaft mit Barke‘ von Henry A. Barnoin, Anfang 20. Jahrhundert

Art.Nr. G948 Ölgemälde ‚Flusslandschaft mit Barke‘ von Henry A. Barnoin, Anfang 20. Jahrhundert

1.280,00 €
Artikel-Nr.:G948
Material:Öl auf Leinwand
Stil-Epoche:20. Jh.
Details:ausblenden
Ölgemälde ‚Flusslandschaft mit Barke‘ von Henry A. Barnoin, Anfang 20. Jahrhundert in einer blattvergoldeten Rahmung.

Am Ufer eines Flusses liegen zwei Barken du treiben auf der stillen Oberfläche des Wassers. Eine kleine Figurenstaffage bestehend aus Mutter und Kind in der rechten Bildhälfte bewegen sich auf das vordere Boot zu, von welchen schmale Holzstege eine Verbindung zum Ufer bilden, welches mit Gras bewachsen ist. Die Mutter trägt einen kleinen Korb, mit ihrer rechten hält sie die Hand des Kindes. Die Bäume am Bildrand sind noch kahl, jedoch wird das Grün bereits kräftig und in der kühlen Frühlingsluft hängt leichter Nebel über dem Tal und lässt die Hügel im Hintergrund mit dem Horizont verschwimmen. Durch die Wolkendecke bricht stellenweise helles Licht der Sonne. Die Stadt am gegenüberliegenden Flussufer bildet einen Bruch zu Natur durch die Industriellen Schornsteine, aus welchen dichter Rauch und Dampf quillt. Signiert ist das Gemälde im rechten unteren Eck.

Zustand: gut, keine Craqueluren oder Risse, lediglich minimale Abriebstellen am Rahmen.

Henry Alphonse Barnoin (1882-1935) war ein französischer Maler des Impressionismus. Unterricht erhielt er bei dem Historienmaler Luc-Olivier Merson (1846-1920) und Émile Charles Dameron (1848-1908), welcher seinen Malstil maßgeblich beeinflusste. Barnoin ist bekannt für seine Landschaftsdarstellungen, in welchen er größtenteils Hafen-, Straßen- und Marktszenen der Bretagne wiedergibt. Zu den wichtigsten Ausstellungen gehörtet der Pariser Salon, in dessen Rahmen er Auszeichnungen wir die Goldene und Silberne Medaille verliehen bekam.

Maße: 58 x 73 cm                            Bildausschnitt:  44 x 58,5 cm