G 790 Kupferstich mit einer Gesamtansicht von ‚Wratislauia – Beßlaw‘ (Breslau) von M. Merian, um 1640

G 790 Kupferstich mit einer Gesamtansicht von ‚Wratislauia – Beßlaw‘ (Breslau) von M. Merian, um 1640

390,00 €
Artikel-Nr.:G 790
Material:Papier
Stil-Epoche:k.A.
Details:ausblenden
Kupferstich mit einer Gesamtansicht von ‚Wratislauia – Beßlaw‘ (Breslau) von M. Merian, um 1640 in einem teilversilberten Rahmen.

Die Grafik zeigt eine Ansicht von Breslau in Polen von einer kleinen Anhöhe aus. Die Stadt breitet sich auf Horizonthöhe aus und ist umgeben von einer Stadtmauer und einem Wassergraben. Im Vordergrund sind einzelne Gebäude und Felder dargestellt, deren sich kreuzende Wege alle in Richtung der Stadt verlaufen. Kleine Figurenstaffagen arbeiten auf Feldern oder scheinen nach Breslau zu laufen.

Zustand: Das Blatt ist leicht wellig, sowohl mittig als auch an beiden Seiten sind vertikale Knickfalten. Leichte bräunliche Verfärbung des Papiers.

Matthäus Merian (1593-1650) war ein schweizerisch-deutscher Kupferstecher und Verleger, der zahlreiche Landkarten, Städteansichten und Chroniken herausbrachte. ZU seinem Hauptwerk gehört die ‚Topographia Germaniae‘, eine 16-Bändige Reihe mit mehr als 2000 Grafiken. Diese Reihe entstand in Zusammenarbeit mit dem Ulmer Autor Martin Zeiller (1589-1611).

Maße:  39,5 x 60,5 cm                   Bildausschnitt:  21 x 43 cm