G450 Ölgemälde „Landschaft“ von Max Roman (geb. 1849 in Freiburg i. Br. – gest. 1910 in Karlsruhe)

G450 Ölgemälde „Landschaft“ von Max Roman (geb. 1849 in Freiburg i. Br. – gest. 1910 in Karlsruhe)

1.900,00 €
Artikel-Nr.:G450
Material:Öl auf Leinwand
Stil-Epoche:Biedermeier
Details:ausblenden
Ölgemälde „Landschaft“ von Max Roman (geb. 1849 in Freiburg i. Br. – gest. 1910 in Karlsruhe) in originalem reich verziertem Stuckrahmen

Das Bild zeigt eine Landschaft mit relativ karger Vegetation und einer rustikalen Fels- und Steinformation im Vordergrund. Der Himmel ist leicht schleierhaft bewölkt und das Licht dadurch sehr gedämpft, was für eine Szene im Morgengrauen oder fortgeschrittener Abendstunde spricht.

Max Wilhelm Roman war ein deutscher Landschaftsmaler und Lithograf. Er wurde zur Zeit der der Deutschen Revolution 1848/1849 in Freiburg im Breisgau im Großherzogtum Baden geboren. Sein erstes Studium absolvierte er in Nürnberg. 1871 ging er zusammen mit Emil Lugo, dessen Schüler er war, auf Studienreisen nach Italien. Bei Rom malte er 1872 die Landschaft Olevano Romano auf dem Monte Celeste. Die Gegend war Mitte des 19. Jahrhunderts Ziel zahlreicher europäischer Maler. Viele weitere Reisen in den Süden Europas, insbesondere nach Italien, folgten in seinem Leben. 1873 zurück in Deutschland studierte Max Roman von 1874-1883 in Karlsruhe an der Großherzoglich Badischen Kunstschule und war Schüler von Hans Frederik Gude, Eugen Brachtr und Gustav Schönleber. Mit seinem jüngeren Bruder Victor Roman (1841-1916), welcher Zeichenlehrer an der Bender´schen Lehranstalten in Weinheim war, durchwanderte er oftmals den Schwarzwald. Die dabei gesammelten Eindrücke von Höfen, Dörfern und den Landschaften fanden Niederschlag in Romans vielen Bildwerken. Das Gutachtal mit der Gutacher Malerkolonie war eines der Ziele. Das Bild „Steinadeshof“ entstand hier.

Zustand:        Das Bild und der Rahmen befinden sich in sehr gutem Zustand.

Maße:             Breite: 145 cm Höhe: 98 cm, Bildausschnitt: 120 cm x 72 cm