G386 Lithografie „Erinnerungen an Tübingen – Das äußere Schlosstor“, Adam Gatternicht, 1857

G386 Lithografie „Erinnerungen an Tübingen – Das äußere Schlosstor“, Adam Gatternicht, 1857

250,00 €
Artikel-Nr.:G386
Material:Papier
Stil-Epoche:Biedermeier
Details:ausblenden
Lithografie „Schlosstor Hohentübingen“ von Adam Gatternicht 1857, verlegt v. E. Riecker

Das Blatt „Erinnerungen an Tübingen“ zeigt das äußere Tor des Schlosses Hohentübingen, ein prachtvolles Portal im Stil der Renaissance, das unter anderem von Christoph Jelin gestaltet wurde.  So sieht man außerdem mehrere Staffagen von Figuren, die in verschiedensten Interaktionen zueinander interagieren. Ein sehr interessantes Detail stellt der Mann mit seinem Hund in der Bildmitte dar. Er scheint den Betrachter förmlich mit seinen Augen zu fixieren.

Adam Gatternicht (1819-1899) war ein württembergischer Lithograf und Verleger. Außerdem war er ein Kupferstecher sowie Kreide- und Federzeichner. Er beherrschte den Farbendruck und erstellte Buchillustrationen, Vorlagewerke und Ansichten. Er betrieb ab 1849 eine lithografische Anstalt mit Kunstverlag und verlegte dort vor allem naturwissenschaftliche Illustrationen und Stadtansichten. Von Gatternicht gibt es auch sehr viele Ansichten der Stadt Tübingen.

Zustand:        Das Blatt befindet sich in gutem Zustand

Maße:             Breite: 40,5 cm Höhe: 34 cm, Bildausschnitt: 26,5  x 20,5 cm

Literatur:      Stadtbild – Weltbild Tübingen, 2009,  S.202

 

Preis:              250,- Euro