Kupferstich mit einer Ansicht der Stadt Hechingen und der Schlossanlage Hohenzollern von Matthäus Merian, um 1643

480,00 

Dieser Kupferstich zeigt die ehemalige Residenzstadt Hechingen mit dem dahinter liegenden Schloss Hohenzollern aus einer erhöhten Vogelperspektive. Am unteren Bildrand wurde zudem ein großer Lustgarten angelegt, weiter links die Anlage des Klosters St. Luzen. Darüber thront das Renaissance-Schloss direkt unterhalb des großen Wappens.

Availability: 1 vorrätig SKU: G1115 Kategorien: , , Schlagwörter: , , ,

Beschreibung

Art.Nr. G1115 Kupferstich mit einer Ansicht der Stadt Hechingen und der Schlossanlage Hohenzollern von Matthäus Merian, um 1643 in einer teilvergoldeten dunklen Rahmung

Dieser Kupferstich zeigt die ehemalige Residenzstadt Hechingen mit dem dahinter liegenden Schloss Hohenzollern aus einer erhöhten Vogelperspektive. Im Hintergrund ziehen sich berge und Anhöhen der Schwäbischen Alb bis zum Horizont, der Bildvorder- und Mittelteil wird von einer breiten Talsenke eingenommen. Die Stadt liegt leicht erhöht und wird sowohl von einem Wassergraben, als auch zusätzlich von einer hohen Stadtmauer umgeben. Markant ragt der Turm der Stiftskirche empor, welche sich im hinteren Teil Hechingens befindet. In der direkten Umgebung sind akkurat aufgeteilte Wiesen mit Bäumen erkennbar, welche durch Reihen von Sträuchern voneinander getrennt werden. Am unteren Bildrand wurde zudem ein großer Lustgarten angelegt, weiter links die Anlage des Klosters St. Luzen. Darüber thront das Renaissance-Schloss direkt unterhalb des großen Wappens. Der Titel lautet: ‚Illustrissimo Principi Ac Domin. Domino philippo Comiti In Hohenzollern, Domino In Sigmaring: Vering: Et Schwabeg D Ded Submisse Hanc Tabell Geograph: Matth Meria.‘

Zustand: Papier bräunlich getönt und leicht wellig. Zwei vertikale Knickfalten

Matthäus Merian (1593-1650) der Ältere war ein schweizerisch-deutscher Kupferstecher und Verleger. Nach seiner Lehre in Zürich studierte und arbeitete er in Straßburg, Nancy und Paris. Seine Reise führte ihn schließlich über Augsburg und Stuttgart nach Frankfurt a. M. und Oppenheim, wo er für den Verleger Johann Theodor de Bry arbeitete.  Durch seine Heirat mit dessen Tochter übernahm er nach dessen Tode den Verlag und führte ebenso den eigenen in Basel. Merian veröffentlichte zahlreiche Landkarten, Städteansichten und Chroniken. Zu seinem Hauptwerk zählt die Topographia Germaniae mit mehr als 2000 Ansichten.

Maße:  41,5 x 48,5 cm                                   Bildausschnitt:  29 x 37 cm

Zusätzliche Informationen

Material

Papier

Stil-Epoche

17. Jh.

Lieferung von Möbeln

Wir liefern Ihnen die erworbenen Möbeln persönlich und bauen diese vor Ort fachgerecht auf. Im Regelfall sind wir zu zweit unterwegs, ein Restaurator, sowie ein Beifahrer.

Einmalige Kosten für die Lieferung, unabhängig von der Stückzahl. Selbstverständlich liefern wir auch in unsere Nachbarländer, Kosten nach telefonischer Vereinbarung.

Lieferkosten nach Entfernung von Tübingen

bis 40 kmLieferkosten0,-

bis 100 kmLieferkosten80

bis 250 kmLieferkosten190

bis 500 kmLieferkosten240

bis 750 kmLieferkosten290

bis 1000 kmLieferkosten350

Lieferung antiker Möbel
Lieferung antiker Möbel

Lieferzeit: bis ca. 4 Wochen (aufgrund von Sammeltransporten). Die Möbel sind während des Transports versichert. Die Bezahlung der Lieferkosten erfolgt erst bei Lieferung.


Lieferung anderer Artikel in unserem Shop

Bei Artikeln die per DHL versendet werden können erfolgt die Lieferung innerhalb Deutschlands kostenlos.

Diese Artikel sind in unserem Shop mit "Kostenloser Versand" gekennzeichnet.