Kupferstich mit einer Ansicht der Stadt Tübingen aus Daniel Meisners ‚Politischen Schatzkästleins‘ um 1625

350,00 

Der kleinformatige Kupferstich zeigt im Hintergrund eine Gesamtansicht der Stadt Tübingen mit dem Schloss Hohentübingen an der linken Seite und der Stiftkirche gegenüber rechts. Auffällig ist die Kriegergestalt im Vordergrund.

Availability: 1 vorrätig SKU: G1233 Kategorien: , , Schlagwörter: , , ,

Beschreibung

Art.Nr. G1233 Kupferstich mit einer Ansicht der Stadt Tübingen aus Daniel Meisners ‚Politischen Schatzkästleins‘ um 1625 in einer schwarz-goldenen Rahmung

Der kleinformatige Kupferstich zeigt im Hintergrund eine Gesamtansicht der Stadt Tübingen mit dem Schloss Hohentübingen an der linken Seite und der Stiftkirche gegenüber rechts. Die Stadt wird von einer umlaufenden Mauer umgeben, welche am rechten Bildrand von einem der Stadttore unterbrochen wird. Dieses heute nicht mehr erhaltene Lustnauer Tor verbindet die Neckarbrücke mit der Innenstadt. Der Fluss verläuft horizontal bildmittig. Auch der Weinanbau wird in Form eines Weinfasses im linken unteren Eck thematisiert. Auffällig ist die Kriegergestalt im Vordergrund. Im Begleittext heißt es: ‚Der ist gewiß ein stärckrer Mann, So zorn überwindn und aufstehn kann: Als der Städt und Thürn, groß und klein, Thut erobern und nehmen ein‘. Die Kriegerin in antiker Rüstung fixiert mit Lanze und ihrem Fuß eine am Boden liegende Person. Ihr Umhang weht im Wind, während sie auf den Besiegten hinabblickt. Am Boden ließt man das Wort Ira, lateinisch der Zorn.

Zustand: Papier leicht bräunlich getönt, vereinzelte Stockflecken

Daniel Meisner (1585 Komotau – 1625 Frankfurt am Main) war ein deutscher Dichter und Kupferstecher. Gemeinsam mit Eberhard Kieser brachte er sein Hauptwerk ‚Thesaurus philopoliticus‘ heraus, besser bekannt als ‚Das politische Schatzkästlein‘. Absicht des Büchleins war das Belehren der Leser in Form von Sinnsprüchen und Mottos, welche den verschiedenen Städteansichten beigefügt wurden.

Maße:   22 x 27 cm                                         Bildausschnitt:  10 x 15 cm

Zusätzliche Informationen

Stil-Epoche

17. Jh.

Lieferung von Möbeln

Wir liefern Ihnen die erworbenen Möbeln persönlich und bauen diese vor Ort fachgerecht auf. Im Regelfall sind wir zu zweit unterwegs, ein Restaurator, sowie ein Beifahrer.

Einmalige Kosten für die Lieferung, unabhängig von der Stückzahl. Selbstverständlich liefern wir auch in unsere Nachbarländer, Kosten nach telefonischer Vereinbarung.

Lieferkosten nach Entfernung von Tübingen

bis 40 kmLieferkosten0,-

bis 100 kmLieferkosten80

bis 250 kmLieferkosten190

bis 500 kmLieferkosten240

bis 750 kmLieferkosten290

bis 1000 kmLieferkosten350

Lieferung antiker Möbel
Lieferung antiker Möbel

Lieferzeit: bis ca. 4 Wochen (aufgrund von Sammeltransporten). Die Möbel sind während des Transports versichert. Die Bezahlung der Lieferkosten erfolgt erst bei Lieferung.


Lieferung anderer Artikel in unserem Shop

Bei Artikeln die per DHL versendet werden können erfolgt die Lieferung innerhalb Deutschlands kostenlos.

Diese Artikel sind in unserem Shop mit "Kostenloser Versand" gekennzeichnet.