Altkolorierter Kupferstich mit einer Ansicht auf die Graben-Prachtstraße mit Prozessionsmarsch in Wien, von J. G. Huquier, um 1770

480,00 

Der altkolorierte Kupferstich zeigt eine Ansicht auf den Graben, eine der bekanntesten Prunkstraßen im Zentrum der Wiener Altstadt. Am Graben öffnet sich die Straße zu einem Platz, auf welchem sich ein Prozessionsmarsch abspielt, welcher von einem Publikum am rechten Rand betrachtet, und auf der linken Seite von in Formation marschierenden Gruppen begleitet wird.

Availability: 1 vorrätig SKU: G710 Kategorien: , , Schlagwörter: , , , ,

Beschreibung

Art.Nr. G710 Altkolorierter Kupferstich mit einer Ansicht auf die Graben-Prachtstraße mit Prozessionsmarsch in Wien, von J. G. Huquier, um 1770 in originaler Rahmung

Der altkolorierte Kupferstich zeigt eine Ansicht auf den Graben, eine der bekanntesten Prunkstraßen im Zentrum der Wiener Altstadt. Am Graben öffnet sich die Straße zu einem Platz, auf welchem sich ein Prozessionsmarsch abspielt, welcher von einem Publikum am rechten Rand betrachtet, und auf der linken Seite von in Formation marschierenden Gruppen begleitet wird. Mittig auf dem Platz steht die Wiener Pestsäule, eine Dreifaltigkeitssäule, welche nach der Pestepidemie 1679 errichtet und wenige Jahre später geweiht wurde. Links im Hintergrund ragt die Kuppel der Peterskirche empor. Davor, am Rand des Platzes kann man den Kopf eines Elefanten an einer Hausfassade erkennen. Bei ihm handelt es sich um den indischen Elefanten Soliman, ein Geschenk der Tochter Karl V., Johanna, an Maximilian II, bis das Tier am 18. Dezember 1553 in Wien verstarb. Soliman war der erste Elefant in Wien, dementsprechend hinterließ er viele Spuren in der Stadtarchitektur. Hier handelt es sich um das sogenannte ‚Elefantenhaus‘, welches 1866 der neuen Verkehrsführung zum Opfer fiel und abgerissen wurde.

Der Titel über der Darstellung ist spiegelverkehrt wiedergegeben.

Zustand: Feuchtigkeitsflecken mittig am oberen und unteren Rand, sowie am rechten Rand oben und unten. Stellenweise bräunliche Verfärbungen. Stoßschäden am Rahmen, Goldabrieb und dunkle Stellen.

Jacques Gabriel Huquier (1725-1805) war ein französischer Portraitmaler und Kupferstecher.

Maße: 35 x 50 cm                                           Bildausschnitt: 29 x 44 cm

Zusätzliche Informationen

Material

Papier

Stil-Epoche

18. Jahrhundert

Lieferung von Möbeln

Wir liefern Ihnen die erworbenen Möbeln persönlich und bauen diese vor Ort fachgerecht auf. Im Regelfall sind wir zu zweit unterwegs, ein Restaurator, sowie ein Beifahrer.

Einmalige Kosten für die Lieferung, unabhängig von der Stückzahl. Selbstverständlich liefern wir auch in unsere Nachbarländer, Kosten nach telefonischer Vereinbarung.

Lieferkosten nach Entfernung von Tübingen

bis 40 kmLieferkosten0,-

bis 100 kmLieferkosten80

bis 250 kmLieferkosten190

bis 500 kmLieferkosten240

bis 750 kmLieferkosten290

bis 1000 kmLieferkosten350

Lieferung antiker Möbel
Lieferung antiker Möbel

Lieferzeit: bis ca. 4 Wochen (aufgrund von Sammeltransporten). Die Möbel sind während des Transports versichert. Die Bezahlung der Lieferkosten erfolgt erst bei Lieferung.


Lieferung anderer Artikel in unserem Shop

Bei Artikeln die per DHL versendet werden können erfolgt die Lieferung innerhalb Deutschlands kostenlos.

Diese Artikel sind in unserem Shop mit "Kostenloser Versand" gekennzeichnet.