Louis-Seize Schrank mit vorgesetzten Halbsäulen, Pilaster, Bodenseeraum, um 1800

3.980,00 

Louis-Seize Schrank, Nussbaum, Ahorn dunkel gebeizt, Massivholz, teils Nussbaum auf Weichholz furniert, Böden, Rückwand in Weichholz. Leicht trapezförmiger Stand, zweitüriger Korpus mit vorderen, abgeschrägten Ecken, die Ecken sind mit vorgesetzten, verjüngenden Halbsäulen verziert. In der Mitte befindet sich eine feststehende, breite Schlagleiste, die mit einem dunkel abgesetzten Pilaster verziert ist.

Availability: 1 vorrätig SKU: 4463 Kategorien: , , , , Schlagwort:

Beschreibung

Art.Nr. 4463 Louis-Seize Schrank mit vorgesetzten Halbsäulen, Pilaster, Bodenseeraum, um 1800

Louis-Seize Schrank, Nussbaum, Ahorn dunkel gebeizt, Massivholz, teils Nussbaum auf Weichholz furniert, Böden, Rückwand in Weichholz. Leicht trapezförmiger Stand, zweitüriger Korpus mit vorderen, abgeschrägten Ecken, die Ecken sind mit vorgesetzten, verjüngenden Halbsäulen verziert. In der Mitte befindet sich eine feststehende, breite Schlagleiste, die mit einem dunkel abgesetzten Pilaster verziert ist. Der Sockel ist vorgesetzte, auf Höhe der Ecken sowie in der Mitte verkröpft. Das Möbel ruht auf Vierkantspitzfüßen, die später ergänzt wurden. Das Möbelstück ist als Spaltschrank konstruiert, zwei Hälfte, die ineinandergeschoben und verkeilt werden. Geschweifter Giebel mit profiliertem, ausgestelltem Gesimskranz. Die Türen sind in Rahmenbauweise gefertigt, mit zurückgesetztem, gespiegeltem Furnierbild. Originale Messingbeschläge, geprägte Schlüssellochschilder mit Darstellung von geflügelten Wesen, sowie Widderköpfen. Auf den Ecken sind kleine aufgesetzte Messingrosetten, ein originales Kastenschloss in Eisen. Die Inneneinteilung besteht aus drei Fachböden, sowie einem Schubfach mit einem seitlichen Geheimfach, an der rechte Seite sind dreieinhalb variable Fachböden.

 

Restaurierung

Restaurierte, lackierte, anschließend Schellack überpolierte Oberfläche, guter Erhaltungszustand mit leichten, altersbedingten Gebrauchsspuren, die überpoliert wurden. Es gibt Spuren alten Holzwurmbefalls, primär an der linken Türe, an der unteren Füllung am linken Rand, auf der rechten Seite am hinteren Rand (Wandanschluss). Die Wurmgänge wurden ausgewachst, retuschiert und sind leicht sichtbar. Am Gesimskranz wurde das äußere Profil teils, kaum sichtbar, ergänzt, aufgedoppelt, fachgerecht ausgeführt. Die Eisenfeder des Federmechanismus der Verriegelung an der linken Türe wurde nachgefertigt. Bodenseeraum, um 1800.

Literaturvergleich: Möbel von Gert Nagel

Höhe: 203 cm
Breite: 159 cm
Tiefe: 51 cm
Lichte Tiefe: 40-42,5 cm

Zusätzliche Informationen

Material

Ahorn, Eisen, Messing, Nussbaum

Stil-Epoche

Louis-Seize

Lieferung von Möbeln

Wir liefern Ihnen die erworbenen Möbeln persönlich und bauen diese vor Ort fachgerecht auf. Im Regelfall sind wir zu zweit unterwegs, ein Restaurator, sowie ein Beifahrer.

Einmalige Kosten für die Lieferung, unabhängig von der Stückzahl. Selbstverständlich liefern wir auch in unsere Nachbarländer, Kosten nach telefonischer Vereinbarung.

Lieferkosten nach Entfernung von Tübingen

bis 40 kmLieferkosten0,-

bis 100 kmLieferkosten80

bis 250 kmLieferkosten190

bis 500 kmLieferkosten240

bis 750 kmLieferkosten290

bis 1000 kmLieferkosten350

Lieferung antiker Möbel
Lieferung antiker Möbel

Lieferzeit: bis ca. 4 Wochen (aufgrund von Sammeltransporten). Die Möbel sind während des Transports versichert. Die Bezahlung der Lieferkosten erfolgt erst bei Lieferung.


Lieferung anderer Artikel in unserem Shop

Bei Artikeln die per DHL versendet werden können erfolgt die Lieferung innerhalb Deutschlands kostenlos.

Diese Artikel sind in unserem Shop mit "Kostenloser Versand" gekennzeichnet.