Flagge: NEUER ARTIKEL

Art.Nr. 10017 Louis Seize Kommode, Süddeutschland, um 1800/Anfang 19. Jh.

Flagge: NEUER ARTIKEL

Art.Nr. 10017 Louis Seize Kommode, Süddeutschland, um 1800/Anfang 19. Jh.

2.600,00 €
Artikel-Nr.:10017
Material:Nussbaum
Stil-Epoche:Louis-Seize
Details:ausblenden
Louis Seize Kommode, Nussbaum Massivholz, teils Nussbaum, Ahorn, Ebenholz auf Weichholz furniert. Dreischübiger Korpus, dessen Front in der Mitte verkröpft ist. Das Möbel ist in Stollenbauweise gefertigt, die Stollen laufen in Vierkantspitzfüßen aus. Leicht vorgesetztes Sockelprofil, das in der Mitte sowie auf Höhe der Stollen verkröpft ist. Die Stollen sind mit Einlagen in Ahorn und Ebenholz verziert, die optisch den Eindruck von Kannelierungen vermitteln. Die Schubladenfronten sind in rechteckige Felder unterteilt, die von Bandintarsien in Ebenholz umrahmt werden, flankiert von Ahornadern. Die Deckplatte ist auf der Frontseite ebenfalls verkröpft mit profilierter Kante. In der Mitte mit einem gespiegelten Feld aus lebhaftem Nussbaumfurnier belegt, umrankt von Ebenholzbändern und Ahornadern, den äußeren Rahmen bildet ein profilierter Nussbaumrahmen. Die Seitenteile sind schlicht in Rahmenbauweise gefertigt.

Originale Bronzebeschläge mit Spuren alter Vergoldung, teils mit Blattornamenten verziert, sehr feine Verarbeitung, teils ziseliert. Originale Einlassschlösser in Eisen. Die Schubfächer sind mit einem marmorierten Papier ausgekleidet, das wohl um 1900 ergänzt wurde. Die Schub- und Laufleisten wurden überarbeitet. Restaurierte, Schellack polierte Oberfläche, guter Erhaltungszustand, minimale, altersbedingte Gebrauchsspuren, kleinere Kratzer, Druckstellen, die gereinigt und überpoliert wurden. Die Deckplatte hat am rechten Rand einen kleinen Spannungsriss, der verfüllt wurde und kaum auffällt. Der Schubladenboden hat teils Spannungsrisse, die kaum sichtbar sind. Louis Seize, um 1800/Anf. 19. Jh.

Höhe: 89 cm
Breite: 120,5 cm
Tiefe: 61 cm