Flagge: NEUER ARTIKEL

Art.Nr. 10059 Österreichische Biedermeierkommode, um 1820

Flagge: NEUER ARTIKEL

Art.Nr. 10059 Österreichische Biedermeierkommode, um 1820

1.680,00 €
Artikel-Nr.:10059
Material:Nussbaum
Stil-Epoche:Biedermeier
Details:ausblenden
Österreichische Biedermeierkommode, Nussbaum Massivholz, teils Nussbaum, Ahorn auf Weichholz furniert. Rechteckiger Korps mit abgeschrägten, vorderen Ecken auf Spitzfüßen ruhend. Dreischübiger Korpus, die Schubladenfronten sind mit dunklerem Nussbaummaserfunrier belegt, das von einem Rahmen eingefasst wird, teils mit quer furniertem hellerem Nussbaumholz. Das Möbel ruht auf Vierkantspitzfüßen. Die abgeschrägten Ecken sind mit kleineren, helleren Einlagen dekoriert, am oberen Ansatz mit einem lyraförmigen Ornament aus Blattranken und Blüten in Ahornholz. Die Schlüssellochschilder sind wappenförmig in Ahorn eingelegt. Die Deckplatte hat ein vierfach gespiegeltes Maserfurnier, umrahmt von einem breiten Band aus Nussbaumfurnier. Originale Schlösser aus Eisen.

Restaurierte, Schellack polierte Oberfläche, guter Erhaltungszustand, leichte, altersbedingte Gebrauchsspuren, kleinere Kratzer, Druckstellen, die jedoch kaum auffallen. Das oberste Schubfach (Front) ist mininmal nach innen gebogt (5 mm), kaum auffällig. An der rechten Seite befindet sich ein verleimter Spannungsriss, der jedoch kaum sichtbar ist. Das untere Schubfach hat im Innenbereich teils Farbflecken. Österreich, um 1820.

Literaturvergleich: Biedermeiermöbel, Rudolf Pressler, Stefan Döbner, Wolfgang Eller

Höhe: 86 cm
Breite: 95 cm
Tiee: 49,5 cm