Art.Nr. 10067 Louis Seize Kommode mit Bandintarsien, süddeutsch, um 1800

Art.Nr. 10067 Louis Seize Kommode mit Bandintarsien, süddeutsch, um 1800

2.850,00 €
Artikel-Nr.:10067
Material:Nussbaum
Stil-Epoche:Louis-Seize
Details:ausblenden
Louis Seize Kommode, Nussbaum Massivholz, teils Kirschbaum, Nussbaum, Zwetschge, Birnbaum, Ahorn auf Weichholz furniert. Rechteckiger Korpus in Stollenbauweise gefertigt. Die Stollen gehen in Vierkantspitzfüße über. Die Front ist verkröpft. Geschnitztes Sockelprofil, auf der Frontseite mit einer Schürze dekoriert. Die Schubladenfronten sind in je drei Felder unterteilt. Die Füllung ist aus Kirschbaum, umrahmt von Bandintarsien, teils mit Einlagen in Zwetschge, Ahorn, Birnbaum, jeweils auf Kreuzfuge gespiegelt. Flankiert von grün gebeizten Bändern und Ahorneinlagen. Das oberste Schubfach ist seitlich mit zusätzlichen, länglichen Einlagen verziert, die Bossen imitieren. Diese Einlagen wiederholen sich auf den Seitenteilen. Die Stollen sind ebenfalls intarsiert. Die Deckplatte ist leicht vorgesetzt, überstehend und unterteilt in zwei rechteckige Felder, jeweils Nussbaum furniert, umrahmt von Bandintarsien sowie breiten Rahmen aus Nussbaumholz.

Originale Zugbeschläge, Schlüssellochschilder in Messing mit Füllhornverzierungen. Die Schub- und Laufleisten wurden überarbeitet und teils getauscht.

Restaurierte, Schellack polierte Oberfläche, guter Erhaltungszustand mit leichten, altersbedingten Gebrauchsspuren, kleinere Kratzer, Druckstellen, die jedoch kaum auffallen. Die Deckplatte hat kleinere Unebenheiten, die durch Arbeiten des Blindholzes (Trägerholzes) verursacht sind, jedoch kaum auffallen. Die Schlösser wurden getauscht, Einlassschlösser statt aufgesetzte Kastenschlösser. Die rechte Seite hat einen kleinen Spannungsriss, der jedoch kaum sichtbar ist. Süddeutsch, um 1800.

Höhe: 85 cm
Breite: 127 cm
Tiefe: 57,5 cm

Literaturvergleich: Klassizismus, Wolfgang L. Eller