Art.Nr. 10201 Süddeutsche Barockkommode, Mitte 18. Jh.

Art.Nr. 10201 Süddeutsche Barockkommode, Mitte 18. Jh.

4.260,00 €
Artikel-Nr.:10201
Material:Nussbaum
Stil-Epoche:Barock
Details:ausblenden
Süddeutsche Barockkommode, Nussbaum Massivholz, Nussbaum, Nussbaummaser, Rüstermaser, Zwetschge, Mooreiche, Ahorn auf Weichholz furniert. Konkav-konvex geschweifter Korpus, leicht vorgesetztes Sockelprofil mit geraden Kanten. Das Möbel ruht auf gedrückten Kugelfüßen. Dreischübiger Korpus, die Schubladenfronten sind jeweils auf Kreuzfuge gespiegelt. Rechteckige Felder auf Höhe der originalen Bronzebeschläge jeweils mit dunkel abgesetzten Feldern aus Wurzelholz unterlegt, die von Ahornadern begrenzt sind. Die äußeren Füllungen sind in Rüstermaserholz eingelegt. Das innere Feld wird von einem Band aus Mooreiche begrenzt, flankiert von Ahornadern. Der äußere Rahmen besteht aus quer angelegtem Nussbaumfurnier, das auf Kreuzfuge zusammengesetzt ist. Traversen und seitliche Kanten sind in Zwetschgenholz eingelegt. Die Deckplatte hat eine profilierte Kante. Die Platte ist in der Mitte gespiegelt, zwei Felder in Nussbaum, umrahmt von breiten Bändern in Zwetschge, flankiert von Mooreiche und Ahornadern. Die Seitenteile übernehmen den Aufbau der Deckplatte.

Originale Beschläge in Form von Blattranken, teils mit Blütenknospen dekoriert. Die mittigen Schlüssellochschilder sind mit Maskaron verziert, umrahmt von Bandelwerk und Blattranken. Originale Kastenschlösser in Eisen. Restaurierte, Schellack polierte Oberfläche, teis unter Erhaltung der originalen Patina, altersbedingte Gebrauchsspuren, kleinere Druckstellen, Kratzer, sind leicht sichtbar. Vereinzelt gibt es kleinere Spannungsrisse im Furnier, kleinere Furnierergänzungen im Bereich der Schubladenecken, Sockelecken, die leicht zu sehen sind. Süddeutsch, Mitte 18. Jahrhundert.

Literaturvergleich: Barockmöbel, Bürgerliche Möbel aus zwei Jahrhunderten von Uwe Dobler

Höhe: 87 cm
Breite: 120 cm
Tiefe: 62,5 cm