Art.Nr. 10232 Barocke Aufsatzkommode, süddeutsch oder Schweiz, Mitte 18. Jh.

Art.Nr. 10232 Barocke Aufsatzkommode, süddeutsch oder Schweiz, Mitte 18. Jh.

3.650,00 €
Artikel-Nr.:10232
Material:Nussbaum
Stil-Epoche:Barock
Details:ausblenden
Barocke Aufsatzkommode, Nussbaum Massivholz, teils Nussbaummaser, Nussbaum auf Weichholz furniert. Kommodenförmiger, vierschübiger Unterbau mit gebogter Front. Schräg ausgestellter Sockel mit geschweiften Ausschnitten, auf der Frontseite in der Mitte mit einer geschweiften Schürze. Die Schubladen werden von wulstigen Profilen umrahmt, die gleichzeitig als Traversen dienen. Die Schubladenfronten sind in der Mitte mit Feldern aus Wurzelmaserfurnier belegt, umrahmt von schräg angelegtem Nussbaumfurnier, das auf Kreuzfuge gespiegelt ist. Leicht überstehende Deckplatte mit profilierter Kante. Der zweitürige Aufsatz übernimmt die gebogte Front. Die Türen sind mit Maserfurnier belegt, das auf Kreuzfuge gespiegelt ist, unterteilt von geometrisch angelegten Bandintarsien in quer verlaufendem, ruhigerem Nussbaumfurnier. Die äußeren Rahmen übernehmen den Aufbau der Schubladenfronten. Der obere Abschluss wird gebildet von einem geschweiften, profilierten Gesimskranz in Massivholz.

Die Inneneinteilung besteht aus einem feststehenden Fachboden und vier kleinen Schubladen. Originale Messingbeschläge, Spuren alter Vergoldung, außergewöhnlich dekorativ gravierte Schlüssellochschilder, teils punziert. Orignales Kastenschloss in Eisen.

Restaurierte, Schellack polierte Oberfläche, guter Erhaltungszustand, kleienre, altersbedingte Gebrauchsspuren, kleinere Kratzer, Druckstellen, die jedoch kaum auffallen. An den Schubfächern gibt es in der Mitte verschlossene Bohrungen, die von alten Zugknöpfen stammen. Das oberste Schubfach hat kleinere Flecken auf dem Boden. Süddeutsch oder Schweiz, Mitte 18. Jahrhundert.

Literaturvergleich: Deutsche Möbel des 18. Jh., Renate Möller

Höhe: 175 cm, Höhe Kommodenteil: 92 cm
Breite: 98 cm
Tiefe: 56 cm