Art.Nr. 4001 Biedermeierkommode, Anf. 19. Jh.

Art.Nr. 4001 Biedermeierkommode, Anf. 19. Jh.

2.650,00 €
Artikel-Nr.:4001
Material:Nussbaum
Stil-Epoche:Biedermeier
Details:ausblenden
Biedermeierkommode, Nussbaum massiv, teils Nussbaum auf Weichholz furniert. Rechteckiger, dreischübiger Korpus auf Vierkantspitzfüßen ruhend. Leicht vorgesetztes Sockelprofil, an den Ecken verkröpft. Seitlich vorgesetzte Lisenen, die das oberste, vorgesetzte Schubfach stützen. Die Front, die Deckplatte und die Seitenteile sind mit gespiegeltem Nussbaumfurnier belegt. Die Kante der Deckplatte ist in Massivholz abgesetzt. Am unteren Rand der Korpuses befindet sich ein umlaufendes Band in Ebenholz. Messingbeschläge mit Vaseverzierungen wurden später ergänzt. Die Schlüssellochschilder haben gekreuzte Fackeln, die wohl ebenfalls späer ergänzt wurden. Es gibt Nagelspuren weiterer Beschläge, die leicht sichtbar sind.

Restaurierte, Schellack polierte Oberfläche, sehr guter Erhaltungszustand, leichte, altersbedingte Gebrauchsspuren, kleinere Kratzer, Druckstellen, die überpoliert wurden. Das oberste Schubfach hat in der Mitte der Schlosshöhe eine kleinere Furnierergänzung, die sich leicht dunkler abhebt. Der Innenflächen der Schubladen haben leichte Gebrauchsspuren (Flecken). Süddeutschland, um 1810/20.

Literaturvergleich: Biedermeierwelten von Rainer Haaff, Seite 40, Nr. 47 (Ostfranken, um 1817).

Höhe: 80,5 cm
Breite: 127 cm
Tiefe: 62,5 cm