Art. Nr. 4552 Seltene Biedermeierkommode in Kirschbaum, wohl Wien, um 1820

Art. Nr. 4552 Seltene Biedermeierkommode in Kirschbaum, wohl Wien, um 1820

3.300,00 €
Artikel-Nr.:4552
Material:Kirschbaum
Stil-Epoche:Biedermeier
Details:ausblenden
Kirschbaum auf Weichholz furniert, teils geflammte Ornamente.

Rechteckiger, dreischübiger Korpus mit abgeschrägten, vorderen Ecken. Die Ecken haben leicht vorgesetzte Pilaster, die sich auch an der hinteren Ecke des Korpus wiederholen. Die Deckplatte liegt auf einem 3-eckig, ausgestellten Unterbau auf. Die Deckplatte ist breit überstehend und wird auf Höhe der Pilaster von walzenförmigen Zierelementen gestützt. Diese Verzierungen wiederholen sich am unteren Ansatz. Die Seitenteile sind jeweils mit geflammten, stilisierten, blütenförmigen Rosetten verziert. Die Deckplatte, Seitenteile und die Front sind mit bespiegelten Kirschbaumfurnieren belegt. Die Kommodenende ruht auf Klotzfüßen. Schlichet Schlüssellochschilder in Blei. Spuren später angebrachter Beschläge sind teils sichtbar. Originale Kastenschlösser in Eisen sind erhalten.

Restaurierte, Schellack polierte Oberfläche, guter Erhaltungszustand mit leichten altersbedingten Gebrauchsspuren. Kleinere Kratzer, Druckstellen die überpoliert und retuschiert wurden. Deckplatte an der vorderen, rechten Ecke mit kleineren Druckstellen, die jedoch wenig auffällig sind. Lichte Seite mittig mit kleineren Druckstellen, leicht sichtbar. Schub-Laufleiste wurden überarbeitet.

Höhe: 88cm
Breite: 117,5cm
Tiefe: 62cm