Art.Nr. 4767 Biedermeierkommode Kirschbaum mit Tuschbemalungen, wohl München, um 1830

Art.Nr. 4767 Biedermeierkommode Kirschbaum mit Tuschbemalungen, wohl München, um 1830

2.600,00 €
Artikel-Nr.:4767
Material:Kirschbaum
Stil-Epoche:Biedermeier
Details:ausblenden
Biedermeierkommode, Kirschbaum Massivholz, teils Kirschbaum auf Eiche, Weichholz furniert. Rechteckiger, vierschübiger Korpus mit gerundeten, vorderen Ecken, vorgesetzter Sockel mit ovalen Ausschnitten. Die Front ist in drei breite Schubfächer unterteilt, die Traversen sind wulstig ausgeführt und ebonisiert (dunkel poliert). Unterhalb des Gesimsprofils befindet sich ein weiteres, schmales Schubfach mit wellenförmiger Front. Die Deckplatte schließt bündig mit dem Korpus ab, darunter befindet sich ein ausgestelltes Profil. Die Deckplatte, die Front und die Seiten sind mit gespiegeltem Kirschbaumfurnier belegt.

Die Schubladenfronten sind mit aufgemalten, getuschten Rahmen sowie stilisiert, floralen Ornamenten verziert. Schlüssellochschilder in Rautenform, wohl nachträglich ausgesetzte Schlüssellochbuchsen, ebenfalls dunkel abgesetzt. Am oberen Ansatz der gerundeten Ecken befinden sich weitere Ornamente.

Restaurierte, Schellack polierte Oberfläche, leichte, altersbedingte Gebrauchsspuren, kleinere Kratzer, Druckstellen, die überpoliert wurden, die Deckplatte hat seitlich kleine Spannungsrisse, die verfüllt und retuschiert wurden, leicht sichtbar sind. Das oberste Schubfach hat auf der linken Seite eine kleinere Furnierergänzung. Die Schub- und Laufleisten wurden überarbeitet. Süddeutsch, wohl München, um 1830.

Höhe: 87 cm
Breite: 111 cm
Tiefe: 53 cm