Art.Nr. 4912 Louiz Seize Kommode, Württemberg, um 1780/1800

Art.Nr. 4912 Louiz Seize Kommode, Württemberg, um 1780/1800

3.380,00 €
Artikel-Nr.:4912
Material:Nussbaum
Stil-Epoche:Louis-Seize
Details:ausblenden
Louis Seize Kommode, Nussbaum Massivholz, teils Nussbaum, Nussbaumwurzelholz, Rosenholz, Mooreiche, Ahorn auf Weichholz furniert. Rechteckiger Korpus in Stollenbauweise gefertigt mit dreischübiger Front. der Korpus ist auf der Frontseite verkröpft, der vorgesetzte Sockel ist in der Mitte mit einer länglichen Diameantbosse verziert, flankiert von geschnitzten Münzbändern. Der Stollen sind ebenfalls mit geschnitzten Münzbändern dekoriert nd ruhen auf gedrechselten Spitzfüßen. Die Deckplatte ist leicht vorgesetzt, mit abgestufter Massivholzkante. In der Mitte sind zwei eingelegte Felder in hellen Nussbaum, umrahmt von quer angelegtem Rosenholz, Mooreiche flankiert von Adern in Ahorn. Der äußere Rand besteht aus schräg verlaufendem Nussbaumfurnier, das auf Kreuzfuge gespiegelt ist. Die Front sowie die Seitenteile übernehmen den Aufbau der Intarsierung der Deckplatte. Die mittleren Felder sind jeweils mit Nussbaumwurzelholz hinterlegt. Messingbeschläge mit Vasenverzierungen, wohl später ersetzt. Originale Kastenschlösser in Eisen.

Restaurierte, lackierte Oberfläche, gereinigt mit Schellack überpoliert. Guter Erhaltungszustand, minimale, altersbedingte Gebrauchsspuren, kleinere Kratzer, Druckstellen, die jedoch kaum auffallen. Die Deckplatte hat an der linken Seite in der Mitte kleinere Kratzer, die jedoch kaum sichtbar sind. An der rechten Seite in der Mitte ist eine Fuge der Füllung leicht sichtbar. An der Schubladenfronten befinden sich sichtbare Nagelspuren früherer Beschläge. Württemberg, um 1780/1800.

Literaturvergleich: Möbel des Klassizismus, Louis XVI und Empire, Wolfgang L. Eller, S. 116

Höhe: 84 cm
Breite: 119 cm
Tiefe: 60 cm