Art.Nr. 4933 Barockkommode mit Bandeinlagen, Mitte 18. Jh.

Art.Nr. 4933 Barockkommode mit Bandeinlagen, Mitte 18. Jh.

2.850,00 €
Artikel-Nr.:4933
Material:Nussbaum
Stil-Epoche:Barock
Details:ausblenden
Barockkommode, Nussbaum Massivholz, teils Nussbaum, Zwetschge, Mahagoni, Ahorn, Mooreiche auf Weichholz furniert. Zweischübiger Korpus mit konkav-konvex geschweifter Front. Die Seitenteile sind leicht nach innen geschweift. Profilierter Sockel, leicht vorgesetzt und auf gedrückten Kugelfüßen ruhend. Die Ecken sind leicht gerundet. Profilierte Deckplatte, die die Schweifung der Front sowie der Ecken fortsetzt. Die Schubladenfronten sind mit rechteckigen Feldern aus hellerem Nussbaumfurnier eingelegt, das von breiten Bändern aus Zwetschgenholz umrahmt wird. Die Bänder werden seitlich von Ahornadern flankiert. Die Felder werden durch geometrisch angeordnete Rautenmotive, die von kreuzförmigen Ornamenten unterteilt werden, verziert. Diese Bandeinlagen sind ebenfalls in Zwetschge und Ahorn. Den äußeren Rahmen bildet ein schräg verlaufendes Nussbaumfurnier, das auf Kreuzfuge zusammengesetzt ist. Die Ornamentik wiederholt sich in den Seitenteilen und der Deckplatte.

Vermutlich handelt es sich um den Unterbau enes Aufsatzmöbels und die Deckplatte wurde nachträglich neu furniert, statt Zwetschgenholz wurde ein Mahagoniholz verwendet. Fachgerecht ausgeführt und kaum sichtbar. Die Kastenschlösser sind aus Eisen, die Messingbeschläge mit floralen Verzierungen und wurden später ersetzt. Es sind Spuren früherer Beschläge sichtbar.

Restaurierte, Schellack polierte Oberfläche, guter Erhaltungszustand, minimale, altersbedingte Gebrauchsspuren, kleinere Kratzer, Druckstellen, die überpoliert wurden. Kleinere Spannungsrisse in den Seiten, die ausgespänt wurden. Vereinzelt gibt es leichte Spuren alten Holzwurmbefalls, die kaum auffallen. Süddeutsch, Mitte 18. Jh, Platte wurde später ergänzt.

Höhe: 71,5 cm
Breite: 120 cm
Tiefe: 66,5 cm