Art.Nr. 5127 Zylindersekretär in Nussbaum, um 1830

Art.Nr. 5127 Zylindersekretär in Nussbaum, um 1830

2.900,00 €
Artikel-Nr.:5127
Material:Nussbaum
Stil-Epoche:Biedermeier
Details:ausblenden
Zylindersekretär, Nussbaum Massivholz, Nussbaummaser, Nussbaum wohl Birkenmaser auf Weichholz furniert. Rechteckiger Korpus auf Klotzfüßen ruhend, leicht vorgesetzter Sockel, stehend furniert. Dreischübiger Unterbau mit leicht überstehender Deckplatte mit profilierter Kante. Auf der Frontseite ist die Schreibplatte ausziehbar.

Die Inneneinteilung besteht aus einer zentralen Nische mit geschweifter Umrandung, flankiert von vier kleinen Schubladen mit gedrechselten, ebonisierten (dunkel polierten) Zugknöpfen. Der Aufbau wird durch einen viertelkreisförmigen Zylinder verschlossen. Den oberen Abschluss bildet eine breite leicht erhabenen Galerie, die von einem wulstigen Profilstab umrahmt wird. Die Schlüssellochschilder sind wappenförmig in Ebenholz eingelegt. Originale Schlöser in Messing, die Schub- und Laufleisten wurden ersetzt. Die Front und die Seitenteile sind mit gespiegeltem, lebhaftem Nussbaumfurnier belegt.

Sehr guter Zustand, die Schellackpolitur wurde komplett neu aufgebaut. Minimale, altersbedingte Gebrauchsspuren, kleinere Kratzer, Druckstellen, die jedoch kaum sichtbar sind. Im geschlossenen Zustand bildet sich ein Randspalt zwischen dem oberen Abschluß des Zylinders und dem Deckel, der kaum auffällt. Die Seitenteile haben leichte Spannungsrisse, die verschlossen und retuschiert wurden und leicht sichtbar sind. Deutschland, um 1830.

Höhe: 110 cm, Höhe Schreibplatte: 75 cm
Breite: 129 cm
Tiefe: 62,5 cm, Tiefe mit ausgezogener Schreibplatte: 92 cm

Literaturvergleich: Biedermeiermöbel, Rudolf Pressler, Stefan Döbner, Wolfgang Eller