Art.Nr. 5212 Louis Seize Kommode in Nussbaum, Süddeutschland, um 1800

Art.Nr. 5212 Louis Seize Kommode in Nussbaum, Süddeutschland, um 1800

3.200,00 €
Artikel-Nr.:5212
Material:Nussbaum
Stil-Epoche:Louis-Seize
Details:ausblenden
Louis Seize Kommode, Nussbaum Massivholz, teils Nussbaum, Nussbaummaser, Ahorn, Ebenholz auf Weichholz furniert. Rechteckiger, dreischübiger Korpus auf Vierkantspitzfüßen ruhend, leicht vorgesetztes Sockelprofil. Aufgesetzte Schubfächer mit profilierten Kanten. Überstehende Deckplatte mit ebenfalls profilierter, abgetreppter Kante. Die Deckplatte, die Schubladenfronten und die Seitenteile sind jeweils in rechteckige Felder mit Wurzelholzeinlagen unterteilt, die von geometrisch angelegten Bandintarsien umrahmt werden, im Wechsel mit Ahorn und Ebeneholz. Die Bandintarsien sind in den Ecken abgetreppt, so dass eine plastischere Wirkung entsteht. Umrahmt werden die Füllungen von schlichterem Nussbaumfurnier, das quer angelegt ist.

Originale Messingbeschläge mit Schleifenbekrönung sowie Perlstabrändern, die durchbrochene Mitte der Zugbeschläge ist in stilisierter Blütenform ausgeführt. Das mittlere Schubfach hat ein originales Kastenschloss, dass bei zweifacher Betätigung das obere und untere Schloss mit verriegelt.

Restaurierte, Schellack polierte Oberfläche, sehr guter Erhaltungszustand, minimale, altersbedingte Gebrauchsspuren sind sichtbar. Mit kleineren Kratzern, Druckstellen, die gereinigt und überpoliert wurden. Die Schubladenkästen wurden nachträglich maschinell von einem Schreiner mit einer Oberfräse verzinkt (Eckverbindungen, normalerweise mit gesägten Schwalbenschwanzverbindung), von außen nicht sichtbar. Süddeutsch, um 1800.

Höhe: 83 cm
Breite: 131,5 cm
Tiefe: 63 cm

Literaturvergleich: Möbel des Klassizismus, Wolfgang L. Eller