Art.Nr. 5357 Spätbiedermeier Nussbaumkommode, Mitte 19. Jh.

Art.Nr. 5357 Spätbiedermeier Nussbaumkommode, Mitte 19. Jh.

1.750,00 €
Artikel-Nr.:5357
Material:Nussbaum
Stil-Epoche:Biedermeier
Details:ausblenden
Spätbiedermeier, Nussbaum Massivholz, teils Nussbaum auf Weichholz furniert. Rechteckiger, dreischübiger Korpus, leicht vorgesetztes Sockelprofil, mit abgeschrägter, oberer Kante. Das Möbel ruht auf gedrechselten Balusterfüßen. Die oberste Schublade ist wulstig ausgestellt, dies wird auch an den Seitenteilen fortgesetzt. Die Ecken sind gerundet. Überstehende Deckplatte mit gespiegeltem Furnierbild. Die Plattenkante ist profiliert. Originale Schlösser, Schlüssellochschilder sind tropfenförmig in Ebenholz eingelegt.

Restaurierte, Schellack polierte Oberfläche, guter Erhaltungszustand, mit leichten, altersbedingten Gebrauchsspuren, die jedoch kaum auffallen. An den Seitenteilen befinden sich verleimte Spannungsrisse, die wenig sichtbar sind. Am oberen Schubfach im Bereich des Schlüssellochschildes gibt es eine Furnierergänzung, die leicht zu sehen ist. An der Traverse befinden sich Furnierergänzungen, die sich leicht dunkler abheben. Seitlich der unteren, beiden Schübe gibt es Spuren alten Schädlingsbefalls, wurde mit dunklerem Wachs verschlossen. Deutschland, Mitte 19. Jh.

Höhe: 86 cm
Breite: 90 cm
Tiefe: 49,5 cm

Literaturvergleich: Biedermeiermöbel von Wolfgang L. Eller „Sammlerträume“