Flagge: NEUER ARTIKEL

Art.Nr. 5551 Kirschbaumbiedermeierkommode mit vorgesetzten Säulen, süddeutsch 1830

Flagge: NEUER ARTIKEL

Art.Nr. 5551 Kirschbaumbiedermeierkommode mit vorgesetzten Säulen, süddeutsch 1830

2.380,00 €
Artikel-Nr.:5551
Material:Kirschbaum
Stil-Epoche:Biedermeier
Details:ausblenden
Kirschbaumbiedermeierkommode, Kirschbaum, Ahorn Massivholz, teils Kirschbaum auf Weichholz furniert. Rechteckiger, dreischübiger Korpus mit seitlich vorgesetzten kannelierten Halbsäulen, die Halbsäulen sind ebonisiert (dunkel poliert). Leicht vorgesetzter Sockel mit abgeschrägter oberer Kante, die dunkel abgesetzt ist. Das Möbel ruht auf gedrechselten, verjüngenden Beinen, am unteren Ansatz mit wulstiger Bodenplatte. Das obere Schubfach ist leicht vorgesetzt und wird seitlich von den Säulen gestützt. Die Deckplatte ist überstehend, mit spitz zulaufender Kante, die ebenfalls dunkel abgesetzt ist. Die Front, die Seitenteile und die Deckplatte sind mit gespiegeltem Kirschbaumfurnier belegt. Originale Messingbeschläge, originale Kastenschlösser in Eisen.

Restaurierte, lackierte Oberfläche, guter Erhaltungszustand, Sägefurnier mit diversen Spannungs- und Schwundrissen, leicht sichtbar. Das Blindholz der Deckplatte hat sich leicht gesenkt und ist geschwunden, dadurch hat die Deckplatte im hinteren Bereich zwei Senkungen, parallel zur hinteren Kante, die kaum auffällt. An den Seitenteilen wurden die Schwundrisse ausgespänt, minimal dunkler. Die Schub- und Laufleisten wurden überarbeitet, teils erneuert. Süddeutsch, um 1830.

Höhe: 89 cm
Breite: 122 cm
Tiefe: 63 cm

Literaturvergleich: Zopf und Biedermeiermöbel, Katalog des Münchner Stadtmuseums