Art.Nr. 5908 Barockkommode mit Würfelmarketerie, Österreich, Mitte 18. Jh.

Art.Nr. 5908 Barockkommode mit Würfelmarketerie, Österreich, Mitte 18. Jh.

4.280,00 €
Artikel-Nr.:5908
Material:Nussbaum
Stil-Epoche:Barock
Details:ausblenden
Barockkommode, Nussbaum Massivholz, teils Nussbaum, Nussbaummaser, Zwetschge auf Weichholz furniert. Dreischübiger Korpus mit konkav-konvex geschweifter Front, zweifach eingeschnürt. Geschweifte, mehrfach eingezogene Sockelblende, das Möbel ruht auf geschnitzten Hufenfüßen. Die Schubladenfronten sind jeweils in drei wurzelmaserfurnierte Füllungen unterteilt, die von einem Rahmen aus schlichterem, hellerem Nussbaumfurnier umrahmt werden. Die Traversen sind wulstig aus Massivholz ausgeführt. Überstehende Deckplatte mit profilierter Massivholzkante, die die Schweifung des Korpus übernimmt.

Die Deckplatte besteht aus gespiegelten Würfeln aus helleren und dunkleren Nussbaumhölzern und Zwetschge, mit rautenförmigen Einlagen. Der äußere Rahmen ist ebenfalls in Nussbaum Maserfurnier ausgeführt. Die mit Voluten und Blättern verzierten Bronzebeschläge sind aus der Zeit, jedoch sind verschlossene Bohrungen von früheren Beschlägen vorhanden. Originale Kastenschlösser in Eisen.

Restaurierte, Schellack polierte Oberfläche, guter Erhaltungszustand, die Oberfläche wurde komplett neu aufgebaut, mit kleineren, altersbedingten Gebrauchsspuren, kleinere Kratzer, Druckstellen, kleinere Spannungsrisse im Maserfurnier, die überpoliert wurden und zu sehen sind. Österreich, Mitte 18. Jahrhundert.

Höhe: 86,5 cm
Breite: 128 cm
Tiefe: 68 cm

Literaturvergleich: Barockmöbel, Bürgerliche Möbel aus zwei Jahrhunderten von Uwe Dobler