Art.Nr. 4117 Süddeutsche Biedermeierkommode in Kirschbaum, um 1820/30

Art.Nr. 4117 Süddeutsche Biedermeierkommode in Kirschbaum, um 1820/30

2.800,-- €
Artikel-Nr.:4117
Material:Kirschbaum
Stil-Epoche:Biedermeier
Details:ausblenden
Süddeutsche Biedermeierkommode, Kirschbaum Massivholz, teils Kirschbaum auf Weichholz furniert. Rechteckiger, dreischübiger Korpus mit vorgesetztem Sockel, auf Voluten verzierten, geschnitzten Füßen ruhend. Die Deckplatte ist leicht überstehend mit gerader Kante. Der Übergang zwischen der Deckplatte und dem Korpus wird von einem dreipassigen Profilstab betont. Die Schlüssellochschilder sind wappenförmig in Palisander eingelegt. Die Front, die Seitenteile und die Deckplatte sind mit gespiegeltem Kirschbaumfurnier belegt. Originale Schlösser.

Restaurierte, Schellack polierte Oberfläche, guter Erhaltungszustand mit leichten altersbedingten Gebrauchsspuren, kleineren Kratzern, Druckstellen, die überpoliert wurden. Das mittlere Schubfach hat links oben und das obere Schubfach hat links oben fachgerecht ausgeführte, leicht sichtbare Furnierergänzungen. Die Deckplatte hat eine leichte Verwerfung, die jedoch kaum auffällt. Am rechten vorderen Rand ist eine Furnierergänzung, die leicht heller ist. An der linken Seite befindet sich ein ausgespänter Spannungsriss. Die Schub- und Laufleisten wurden überarbeitet und teils ersetzt. Süddeutsch, um 1820/30.

Literaturvergleich: Sammlerträume von Wolfgang L. Eller.

Höhe: 90 cm
Breite: 123,5 cm
Tiefe: 65 cm