Art.Nr. P29 Porzellanfigur Mann mit Ziege und Musikinstrumenten, KPM Berlin, 2. Hälfte 19. Jh.

Art.Nr. P29 Porzellanfigur Mann mit Ziege und Musikinstrumenten, KPM Berlin, 2. Hälfte 19. Jh.

840,00 €
Artikel-Nr.:P29
Material:Porzellan
Stil-Epoche:Historismus
Details:ausblenden
Porzellanfigur Mann mit Ziege und Musikinstrumenten, KPM Berlin, 2. Hälfte 19. Jh.

Auf einem angedeuteten Landschaftssockel steht die Figur eines Jungen Mannes, welcher einen Ziegenbock unter dem linken Arm hält. Bekleidet ist er mit einer bunt gestreiften Hose, einem blauen Gehrock, sowie einem schwarzen Dreispitz. Er ist Teil der Allegorien-Gruppe der vier Elemente und repräsentiert die Luft. Als Attribute wurden hier diverse Musikinstrumente gewählt, welche unter anderem zu seinen Füßen platziert liegen. Dazu gehören eine Panflöte und ein kleines Jagdhorn, welches seitlich an seinem Hosenbein befestigt ist. Eine Flöte hält er dem Ziegenbock vor den Mund und greift selbst die Töne. Aud dem Rücken des Tieres ragt ein Stab, an dessen Ende eine Pfeife befestigt zu sein scheint. Daraus lässt sich schließen, dass es sich hierbei um die Darstellung einer sogenannten ‚Bockpfeife‘, einer Unterkategorie des Dudelsacks. Der Entwurf stammt vom Bildhauer und Porzellanmodelleur Friedrich Elias Meyer d. Ä. (1723-1785), die Figur selbst aus der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts. Marke mit Zepter und roter Reichsapfel am unteren Stand, KPM Berlin.

Zustand:  minimal restauriert am Horn des Ziegenbocks, sowie der Pfeife.

Höhe:   23 cm