Art.Nr. 4776 Großer historistischer Bücherschrank im Renaissancestil der Hofmoebelfabrik Chr. Niederhoefer, um 1870

Art.Nr. 4776 Großer historistischer Bücherschrank im Renaissancestil der Hofmoebelfabrik Chr. Niederhoefer, um 1870

3.900,00 €
Artikel-Nr.:4776
Material:Eiche
Stil-Epoche:Historismus
Details:ausblenden
Großer historistischer Bücherschrank, Eiche Massivholz, teils Eiche, Nussbaum, Esche, Ahorn, Ebenholz, Birnbaum auf Weichholz furniert. Dreigeteilter Unterbau bestehend aus einem vorgesetzten Mittelteil, flankiert von zwei weiteren Türen. Die Front wird durch vier vorgesetzte Pilaster, teils mit Eschenfüllungen untergliedert. Geschnitzte Kapitelle und Basen in Eiche. Die Türfronten sind mit architektonisch aufgebauten Fassaden dekoriert, teils vorgesetzte konische Säulen auf breit ausgestellten Gesimsen, bekrönt von ausgestellten Giebeln. Die Seitenteile sind mit Vasenmotiven verziert, in der Mitte mit gespiegelter Füllung in ungarische Blumenesche, flankiert von Adern in Ahorn und Ebenholz.

Der Unterbau hat ein breites, ausladendes Sockelprofil, das mehrfach verkröpft ist. Er ruht auf gedrückten Kugelfüßen. Der ober Abschluss besteht ebenfalls durch ein ausladendes Profil. Die Inneneinteilung hat jeweils einen variablen Fachboden. Der Aufbau hat am unteren Ansatz einen dreischübigen Sockel, die zweitürige Front wird durch vorgesetzte Vollsäulen mit geschnitzten Löwenapplikationen verziert. Die Säulen sind mit aufgesetzten, ausgesägten Applikationen in Nussbaum verziert. Der Gesimskranz ist stark profiliert, breit ausgestellt, mit einem darunterliegenden Zahnfries dekoriert, sowie geometrischen Einlagen in Esche auf Nussbaum.

Die Inneneinteilung des Aufbaues besteht aus drei variablen Fachböden und Zahnstangenleisten. Der Vitrinenteil wurde nachträglich austapeziert und weiß gestrichen (die Farbgebung kann auf Wunsch geändert werden). Originales Beschlagwerk, originale Schlösser.

Restaurierte, Schellack mattierte, teils polierte Oberfläche, guter Erhaltungszustand, originale Patina konnte erhalten werden. Kleinere, altersbedingte Gebrauchsspuren, kleinere Kratzer, Druckstellen, die jedoch kaum auffallen. Kleinere Furnierergänzungen im Bereich der Stollen des Mittelteils (seitlich der Schubfächer), beidseitig am seitlich Rand der Deckplatte des Unterbaues, kam sichtbar. Kanten leicht berieben. Die mittlere Türe hat eine Füllung mit mittigem Spannungsriss, wurde verleimt und fällt wenig auf. Tür ist im Innenbereich bezeichnet: Hofmöbelfabrik, Chr. Niederhofer & Söhne, Edenkofen Pfalz, um 1870.

Höhe: 238 cm, Höhe Unterbau: 68 cm
Breite: 180 cm
Tiefe: 54 cm, lichte Tiefe Aufbau: 29,5 cm