Art.Nr. 5333 Norddeutscher Biedermeierschrank mit vorgesetzten Vollsäulen, um 1820

Art.Nr. 5333 Norddeutscher Biedermeierschrank mit vorgesetzten Vollsäulen, um 1820

3.200,00 €
Artikel-Nr.:5333
Material:Mahagoni
Stil-Epoche:Biedermeier
Details:ausblenden
Norddeutscher Biedermeierschrank, Mahagoni Massivholz, teils Mahagoni, Pyramidenmahagoni auf Weichholz furniert. Rechteckiger, eintüriger Korpus mit vorgesetzten Vollsäulen. Die konischen Säulen haben gedrechselte Basen sowie geschnitzte Kompositionskapitelle. Die Sockelblende ist nach innen gezogen. Die Türe in Rahmenbauweise gefertigt, mit zurückgesetzten Füllungen, das Furnierbild ist aus Pyramidenmahagoni und in der Mitte gespiegelt. Der Schrank wird als „Blender“ bezeichnet, weil er die Aufteilung eines Schreibschrankes übernimmt. Das ausladendende Gesims wird seitlich von den Säulen gestützt. Auf der Frontseite mit einem Sägezahnfries verziert. Das Gesims ist auf der Front mit einem profilierten Spitzgiebel dekoriert, der am unteren Rand von einem geschnitzten Profilstab begrenzt wird. Nach oben hin schließt das Gesims durch einen abgetreppten Aufbau ab, mit einem breiten Schubfach, dessen Front wellenförmig ausgeführt ist.

Restaurierte, Schellack polierte Oberfläche, guter Erhaltungszustand mit minimalen, altersbedingten Gebrauchsspuren. Mit kleineren Kratzern, Druckstellen, die überpoliert wurden und kaum sichtbar sind. Die Türe weist am linken Rand eine kleinere Retusche auf, die jedoch kaum auffällt. Das Möbel ist zerlegbar. Norddeutschland, um 1820.

Literaturvergleich: Biedermeier Möbel, Rudolf Pressler, Robin Straub, S. 110, Nr. 97 (Birke), Berlin 1825/30

Höhe: 183 cm
Breite: 121 cm
Tiefe: 62 cm, lichte Tiefe: 40 cm