Art.Nr. 956 Barockschrank, Schweiz, 2. Hälfte 18. Jh.

Art.Nr. 956 Barockschrank, Schweiz, 2. Hälfte 18. Jh.

2.880,00 €
Artikel-Nr.:956
Material:Nussbaum
Stil-Epoche:Barock
Details:ausblenden
Barockschrank, Nussbaum Massivholz, Rückwand, Böden in Weichholz, teils Ahorn, Zwetschge, Nussbaumhirnholzeinlagen. Rechteckiger, zweitüriger Korpus, das Möbel ist in Stollenbauweise gefertigt. Der Sockel ist nach unten hin geschweift, mehrfach eingeschnürt. Das Gesims ist ebenfalls geschweift, mit einem stark profilierten Gesimskranz. Die Türen und Seiten sind in Rahmenbauweise gefertigt, profilierter Rahmen, Schenkel mit zurückgesetzten Füllungen. Die Front ist reich intarsiert, die oberen Füllungen haben Sternintarsien in Ahorn und Zwetschge auf Nussbaum. Umrahmt werden die Sternintarsien jeweils von einem Band aus rautenförmigen Einlagen, die teils aus Nussbaumhirnholz bestehen. Den äußeren Rahmen bilden Bandintarsien in Ahorn (Riegelahorn), flankiert von Zwetschgenbändern. Das Möbel ist durch Holzdübel fixiert, deren Köpfe sich dunkler absetzen. Originale Messingbänder, Schlüssellochschilder ebenfalls in Messing, wohl später ersetzt, zwei Kastenschlösser in Eisen.

Die Inneneinteilung besteht aus einer Mittelseite sowie drei variablen Böden rechts und vier variablen Böden links.

Restaurierte, Schellack polierte Oberfläche, guter Erhaltungszustand mit leichten, altersbedingten Gebrauchsspuren, kleiner Kratzer, Druckstellen, die jedoch kaum auffallen. Die linke, untere Ecke des Sockels ist leicht fleckig. Die Auflagen der Fachböden im Innenbereich wurden später eingebohrt. Die Fachböden teils später ergänzt. Der Schrank ist nicht zerlegbar. Schweiz, 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts.

Literaturvergleich: Züricher und Nordschweizer Möbel, Schweizerisches Nationalmuseen, Thomas Loertschner

Höhe: 198 cm
breite: 163,5 cm
Tiefe: 55 cm, lichte Tiefe: 42 cm