Art.Nr. 4105 Biedermeiereckvitrine, Kirschbaum intarsiert, Mainz, um 1820

Art.Nr. 4105 Biedermeiereckvitrine, Kirschbaum intarsiert, Mainz, um 1820

2.680,-- €
Artikel-Nr.:4105
Material:Kirschbaum
Stil-Epoche:Biedermeier
Details:ausblenden
Biedermeiereckvitrine, Kirschbaum Massivholz, teils Kirschbaum, Birnbaum dunkel gebeizt, teils Ahorn ebonisiert auf Weichholz furniert. Dreieckiger Korpus mit abgeschrägten vorderen Ecken auf Vierkantspitzfüßen ruhend, vorgesetztes, rechteckiges Sockelprofil. Eintürige, original, verglaste Front, unterteilt in drei Füllungen, die mit ebonisierten (dunkel polierten Leisten eingefasst sind sowie mit aufgesetzten, bogenförmigen Versprossungen. Leicht vorgesetztes Gesims mit darunterliegendem, ebonisiertem Profil. Die seitlichen Stollen sowie die Blende unterhalb des Gesimskranzes sind in Ahorn dunkel gebeizt ausgeführt, die Einlagen sind aus Ahorn, teils mit Vasenmotiven sowie Blattranken, die obere Blende ist mit zwei gespiegelten Läwen sowie einem mittigen Vasenmotiv verziert. Die Inneneinteilung hat Zahnstangenleisten sowie zwei variable Fachböden. Originales Eisenschloss, Schlüssellochschild in Messing mit Behangornamenten verziert.

Restaurierte, Schellack polierte Oberfläche, guter Erhaltungszustand, leichte, altersbedingte Gebrauchsspuren, kleinere Kratzer, Druckstellen, die überpoliert wurden. Die obere, rechte Ecke des Gesimskranzes wurde fachgerecht ersetzt. Die ebonisierten Glasstäbe sind leicht berieben. Main, um 1820.

Literaturvergleich: Mainzer Möbelschreiner der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, S. 281/282.

Höhe: 176 cm
Schenkellänge: 66,5 cm
Breite Front: 96 cm