Art.Nr. 4227 Biedermeierblender (eintüriger Schrank), um 1820

Art.Nr. 4227 Biedermeierblender (eintüriger Schrank), um 1820

2.850,-- €
Artikel-Nr.:4227
Material:Kirschbaum
Stil-Epoche:Biedermeier
Details:ausblenden
Biedermeierblender, Kirschbaum Massivholz, teils Kirschbaum auf Weichholz furniert. Rechteckiger Korpus auf Klotzfüßen ruhend. Die Front hat die optische Unterteilung eines Biedermeierschreibschrankes, besteht jedoch aus einer Türe. Die Türe ist leicht vorgesetzt zum Korpus, das gerade, einschübige Sockelgeschoss ist ebenfalls leicht vorgesetzt. Die Front sowie die Seitenteile sind mit gespiegeltem Kirschbaumfurnier belegt. Die Türe wird durch angedeutete Traversenprofile unterteilt. Den oberen Abschluss des Möbels bildet ein umlaufender Gesimskranz, der auf Höhe der Türe verkröpft ist. Darüber liegt der abgetreppte Aufbau. Die Front des Aufbaues ist mit einem zurückspringenden „Schinkelgiebel“ dekoriert. Der Aufbau hat keine Funktion. Mittig an der linken Seite befindet sich ein originales Kastenschloss in Eisen mit einer dunkel abgesetzten Schlüssellochbuchse, wohl in Ebenholz. Die Inneneinrichtung besteht aus Zahnstangenleisten und drei variablen Fachböden.

Restaurierte, Schellack polierte Oberfläche, guter Erhaltungszustand, leichte, altersbedingte Gebrauchsspuren, kleinere Kratzer, Druckstellen, die überpoliert wurden. Die Front hat drei Spannungsrisse, die ausgefüllt und ausgespänt und retuschiert wurden und im lebhaften Furnierverlauf kaum sichtbar sind. Es gibt kleinere Spannungsrisse im Kirschbaumfurnier, die jedoch kaum auffallen. Der Schlüssel wurde ergänzt. Süddeutsch, um 1820.

Höhe: 163 cm
Breite: 97 cm
Tiefe: 49,5 cm
Lichte Tiefe: 41 cm