Biedermeierschrank, Nussbaum, Österreich, um 1820/30

Biedermeierschrank, Nussbaum, Österreich, um 1820/30

4.400,-- €
Artikel-Nr.:2405
Material:Nussbaum
Stil-Epoche:Biedermeier
Details:ausblenden
Biedermeierschrank, Nussbaum auf Weichholz furniert, zweitürig, gebauchte Front, seitlich flankiert von ebonisierten, dunkel polierten vorgesetzten Vollsäulen. Sockelbereich mit spiegeltem Wurzelmaserfurnier, ebenfalls gebogt. Seitlich sind 8-eckige klotzförmige Aufnahmen für die konischen Säulen. Ausgestellter reich profilierter Gesimskranz, mehrfach abgetreppt, ebenfalls mit Wurzelmaserfurnier furniert. Die Säulen haben gedrechselte Kapitelle, Basen, die original vergoldet sind. Zwischen den Türen befindet sich eine ebenfalls dunkel abgesetzte Schlagleiste, die zurückgesetzt ist. Die Türfronten sind mit gespiegeltem Nussbaumfurnier bestückt. Original geprägte Messingbeschläge sind vergoldet, originales Schloss. Die Inneneinteilung des Schrankes besteht aus zwei Schubladen oberhalb des Sockels sowie drei variablen Fachböden.

Restaurierte, Schellack polierte Oberfläche, guter Erhaltungszustand, vereinzelt altersbedingte Gebrauchsspuren, kleinere Kratzer, Druckstellen, die überpoliert wurden. Im oberen Bereich mittig in den Türen sind kleine Spannungsrisse, die verfüllt und überpoliert wurden, im lebhaften Furnierbild sehr unauffällig. An der linken oberen Ecke des Gesimskranz ist eine kleine fachgerecht ausgeführte Ergänzung, minimal dunkler. An der linken Seite des Gesimses am Wandanschluss ist ebenfalls eine kleine Furnierergänzung, farblich leicht dunkler. Vergoldung (wohl Blattvergoldung) der Säulen ist leicht berieben, minimale Absplitterungen, Base hat einen Spannungsriss, ist wenig sichtbar. Teile der Rückwand waren ausgesägt (Abluft eines Fernsehgerätes), wurden fachgerecht in Weichholz ergänzt, wenig auffällig. Innenteil dunkel lasiert. Österreich, um 1820/30.

Höhe: 192,5 cm
Breite: 157,5 cm
Tiefe: 65 cm
Lichte Tiefe: 45- 53 cm