Art. Nr. 10047 Barocker Schrägklappensekretär, süddeutsch, um 1780

Art. Nr. 10047 Barocker Schrägklappensekretär, süddeutsch, um 1780

3.900,00 €
Artikel-Nr.:10047
Material:Nussbaum
Stil-Epoche:Barock
Details:ausblenden
Barocker Schrägklappensekretär, Nussbaum Massivholz, teils Nussbaum, Nussbaumwurzel, Birkemaser, Ahorn, Zwetschge, Ebenholz auf Weichholz furniert.
Rechteckiger dreitüriger Korpus mit eingeschnürtem zurückgesetztem Mittelteil. Vorgesetzter profilierter Sockel auf Pyramidenfüßen ruhend.
Der Aufbau des Sekretärs besteht aus einer leicht zurückgesetzten schrägen Schreibplatte. Die Türen des Unterbaues sind aufgesetzt und haben dunkel abgesetzte abgerundete Kanten. Hinter den seitlichen Türen befinden sich jeweils 4 Schubfächer mit aufgesetzten Profilleisten und originalen Zugknöpfen. Das mittlere Fach hat eine dreifach unterteilte Registratur.
Das Schreibteil besteht aus drei Ablagefächer mit darüber liegenden Schubfächern. Die Schreibplatte wird seitlich von geschmiedeten Beschlägen aus Eisen fixiert.
Front, Deckplatte und Seitenteile sind mit gespiegelten Einlagen in Wurzelfurnier belegt. Es wird umrahmt von Birkemaser- oder Nussbaumfurnier (evtl. auch 
Pappelmaserfurnier). Die begrenzenden Adern sind in Zwetschgenholz, Ahorn und Ebenholz eingelegt. Die Schubkästen des Schreibteiles sind mit lebhaftem Nussbaum furniert und auf Kreuzfuge gespiegelt.
Originale Beschläge und Schlösser. Beschlag der Schreibklappe mit Schleifenbekrönung in Messing.
Restaurierte, Schellack polierte Oberfläche, guter Erhaltungszustand mit leichten altersbedingten Gebrauchsspuren. Kleinere Kratzer und Druckstellen, jedoch wenig auffällig. Mittlere Türe wurde wohl 4 cm zurückgesetzt. Ursprüngliche Aussparungen der Bänder ersetzt. Schubkasten mit marmorierten Papier, Anfang des 19. Jahrhundert, ausgekleidet. Eisenbeschläge des Schreibteiles leicht korrodiert. Kleiner Furnierergänzungen die im lebhaften Furnierverlauf kaum sichtbar sind. Süddeutsch um 1780      

Höhe: 94 cm, Höhe der Schreibplatte: 75 cm
Breite: 97 cm
Tiefe: 49 cm, Tiefe mit ausgeklappter Platte: 74 cm

Literaturverweis für Vergleichsobjekte:
SCHATT 2000
Schatt, Christian: Barock- und Rokoko- Möbel. Mobiliar aus Bürgerhäusern und Herrensitzen des 17. und 18. Jahrhunderts. München 2000.