Art.Nr. 2928 Sekretär, Mahagoni, um 1860 – Fotos Teil 1

Art.Nr. 2928 Sekretär, Mahagoni, um 1860 – Fotos Teil 1

3.200,-- €
Artikel-Nr.:2928
Material:Mahagoni
Stil-Epoche:Historismus
Details:ausblenden

Historistischer Sekretär mit Lamellenrollo. Mahagoni massiv, teils Mahagoni auf Ahorn, Weichholz furniert. Kommodenförmiger Unterbau, bestehend aus einer zurückgesetzten Front, die in sechs Schubladenfronten unterteilt ist. Der rechte Teil besteht aus einer Türe, deren Front sich aus drei Schubladenfronten zusammensetzt. Die Inneneinteilung besteht aus einem variablen Fachboden. Darüberliegend ist eine breites Schubfach, das vorgesetzt ist. Der Schreibteil besteht aus einer herausziehbaren Schreibplatte mit einer geprägten Ledereinlage, darüber befindet sich eine mittig angebrachte Türe, die seitlich von Schubfächern flankiert wird. An der linken Seite sind zwei Schübe, an der rechten Seite ein Schubfach über die komplette Höhe. Der Lamellenrollo hat ein gespiegeltes Furnierbild und aufgesetzte Massivholzgriffe am unteren Rand. Der weit zurückgesetzte, einschübige Aufbau besteht aus einem Stehpult, die Front des Schubfaches kann heruntergeklappt werden, seitlich sind zwei Schubladen. Den oberen Abschluss bildet eine gedrechselte Balustrade. Die Seiten sind in Rahmenbauweise gefertigt, mit zurückgesetzten Füllungen und jeweils einem Tablettauszug. Originale Schlösser und Messingbeschläge.

Restaurierte, Schellack polierte Oberfläche, guter Erhaltungszustand, leichte altersbedingte Gebrauchsspuren, kleinere Kratzer, Druckstellen, die gereinigt und überpoliert wurden. Seitenteile haben jeweils schmale horizontale Spannungsrisse, die jedoch wenig auffällig sind. An der rechten Türfront ist ein senkrechter Spannungsriss, der kaum sichtbar ist. Die Ledereinlage wurde fachgerecht erneuert. Der Schubladenkorpus des rechten Schubfaches der Inneneinteilung wurde später fachgerecht erneuert, das Frontteil ist original. Die Ledereinlage der seitlichen Tablettauszüge wurden später ersetzt. Das Abschlussteil des Lamellenrolls hat eine kleinere Kittung, wurde retuschiert und ist kaum sichtbar. Norddeutsch, um 1860.

Höhe: 133 cm
Höhe Schreibplatte: 76,5 cm
Breite: 114 cm
Tiefe: 76,5 cm
Tiefe mit herausgezogenem Schreibteil: 105 cm