Flagge: NEUER ARTIKEL

Art. Nr. 4523 Louis Seize Zylinderbüro, Deutschland um 1780

Flagge: NEUER ARTIKEL

Art. Nr. 4523 Louis Seize Zylinderbüro, Deutschland um 1780

5.800,00 €
Artikel-Nr.:4523
Material:Nussbaum
Stil-Epoche:Louis-Seize
Details:ausblenden
Nussbaum, Olivenholz, Ahorn auf Weichholz furniert.

Rechteckiger Korpus, auf Vierkantspitzfüßen ruhend. Die verjüngenden Füße sind mit quer furnierter Einlage, wohl Kirschbaum, umrahmt und mit Ahornadern verziert. Die vorderen Ecken des Korpus sind eingeschnürt, sowie mit Ahorneinlagen dekoriert. Die Front ist optisch unterteilt in sechs Schubfächer, wobei das mittlere-obere Fach als Blende ausgeführt ist, außerdem sind die Schubfächer von seitlichen Schüben flankiert. Darunter befindet sich ein breites Schubfach, dessen Front 3-fach unterteilt ist. Die Schreibplatte kann herausgezogen werden. Sie ist unterteilt in mehrere 4-fach gespiegelte Olivenholzeinlagen, die von Nussbaumrahmen mit Ahornadern eingefasst werden. Wenn die Schreibplatte ganz herausgezogen wird, kann der mittlere Boden aufgeschoben werden und ein Geheimfach wird zugänglich. Die Inneneinrichtung des Schreibteils besteht aus einer zentralen Nische, darüber 3-teilige Registraturen, sowie seitlich flankiert von vier Schubfächern. Den oberen Abschluss bildet eine Deckplatte, sowie eine schmale, gebogte Blende auf der Frontseite, die mit Olivenholz, Nussbaum in der Art der Schreibplatte eingelegt ist. Die Seitenteile übernehmen diesen Aufbau. Dekorierte Messingbeschläge aus der Zeit, sowie das originale Kastenschloss in Eisen ist erhalten.

Restaurierte, Schellack polierte Oberfläche, guter Erhaltungszustand, altersbedingte Gebrauchsspuren teils sichtbar. Kleine Druckstellen, Kittungen und Retuschen. Diverse Furnierergänzungen im Bereich der Schreibplatte, auf dem Zylinder (linke Seite oberes Feld), sowie dem Deckel rechts außen (breiter Furnierstreifen fachgerecht retuschiert), wenig auffällig. Wenn die Schubfächer herausgezogen sind, können seitlich auf den Streifleisten kleinere Geheimfächer bedient werden.

Höhe: 124 cm, Höhe Schreibplatte: 86 cm
Breite: 110 cm
Tiefe: 57 cm, Tiefe mit ausgezogener Platte: 82 cm

Literaturvergleich: Möbel des Klassizismus, Louis XVI und Empire, Wolfgang 2. Eller, S.135