Art.Nr. 10143 Biedermeierarmlehnsessel, süddeutsch, um 1820

Art.Nr. 10143 Biedermeierarmlehnsessel, süddeutsch, um 1820

je 1.160,00,00 zus. 2.320,00 €
Artikel-Nr.:10143
Material:Kirschbaum
Stil-Epoche:Biedermeier
Details:ausblenden
Zwei Biedermeierarmlehnsessel, Kirschbaum Massivholz, teils Kirschbaum, Mooreiche, Ebenholz furniert. Trapezförmiger Stand auf Vierkantspitzfüßen ruhend, die Hinterbeine sind säbelförmig ausgestellt. Gebogte Rückenlehne, die nach hinten ausgestellt ist. Überstehendes Schulterbrett, stehend furniert mit gewölbter, ebonisierter, dunkel polierter Kante. Auf der Vorderseite mit eingelegter Raute in Mooreiche. Seitliche Armlehnen, die nach unten auslaufen, die Enden sind gerundet, volutenförmig eingerollt. Die Ansätze der Spitzfüße sind durch eine horizontal verlaufende Ader optisch abgegrenzt, die Ader wird am unteren Rand der Zarge fortgesetzt.

Der Sitz und die Lehne wurden neu gepolstert, teils mit Gurten und einzeln gestellten Federn, schwarz gestreifter Bezugsstoff.

Restaurierte, Schellack polierte Oberfläche, guter Erhaltungszustand mit minimalen, altersbedingten Gebrauchsspuren, kleinere Kratzer, Druckstellen, die jedoch kaum auffallen. Es gibt kleinere Retuschen, Furnierergänzungen am unteren Rand der Zarge und am Schulterbrett, sind jedoch kaum sichtbar. Ein Abschlussbrett der Rückenlehne ist leicht verzogen, fällt jedoch kaum auf. Süddeutsch, um 1820.

Höhe: 84,5 cm, Sitzhöhe: 45 cm
Breite: 61 cm
Tiefe: 48 cm