Art.Nr. 4714 Jugendstilklavierhocker, Firma Josef Kohn, Wien, um 1900

Art.Nr. 4714 Jugendstilklavierhocker, Firma Josef Kohn, Wien, um 1900

480,00 €
Artikel-Nr.:4714
Material:Buche
Stil-Epoche:Jugendstil
Details:ausblenden
Jugendstilklavierhocker, Buche Massivholz, schwarz lackiert. Runde Sitzfläche, di von einem breiten Rahmen eingefasst ist. Der Rahmen ist seitlich kanneliert. Die Sitzfläche ist mit einem Jugendstilstoff neu bezogen. Der Unterbau besteht aus einer zylindrischen Mittelsäule, in die eine Metallspindel eingelassen ist, um die Höhe zu verstellen. Die Mittelsäule wird am oberen und unteren Ansatz von dreipassigen Platten fixiert, deren Wangen nach innen gebogt sind. Die Platten sind durch jeweils zwei Stege aus Rundhölzern miteinander verbunden. Die untere Platte ruht auf Klotzfüßen, die seitlich abgeschrägt sind. Unter dem Sitz befindet sich ein Brandsiegel J & V Kohn sowie ein altes Klebeetikett Josef Kohn, Wien.

Guter Erhaltungszustand, die Oberfläche wurde neu schwarz lackiert. Die Bodenplatte hat einen verleimten Spannungsriss, der leicht zu sehen ist. Eine kleinere Druckstelle wurde leicht überlackiert. Wien, um 1900.

Jacob & Josef Kohn, erste österreichische Aktiengesellschaft, 1850 gegründet, Erzeugung von Möbeln aus gebogenem Holz, wurde später von der Firma Thonet übernommen und unter dem Firmenname Thonet weitergeführt.

Höhe: 45-53 cm
Sitzdurchmesser: 35,5 cm