Art.Nr. 5728 Zwei Armlehnsessel aus Schloss Obersteinbach, Bayern, um 1870

Art.Nr. 5728 Zwei Armlehnsessel aus Schloss Obersteinbach, Bayern, um 1870

je 1.180,00 €
Artikel-Nr.:5728
Material:Nussbaum
Stil-Epoche:Historismus
Details:ausblenden
Zwei Armlehnsessel, Nussbaum Massivholz, neu gepolstert und bezogen. Trapezförmiger Sitz auf reich geschnitzten Rocaillen/Voluten verzierte Frontzarge. Die Zarge ist wellenförmig geschweift und ruht auf vier s-förmig geschweiften Beinen, deren obere Ansätze reich beschnitzt sind. Gerade Rückenlehne, leicht nach hinten ausgestellt, die Ecken sind mit geschnitzten Rocaillen dekoriert. Am oberen Ansatz gibt es auch eine Bekrönung, durch eine Rocaille, die von Blütenranken und Voluten flankiert wird. Seitlich sind ausgestellte Armlehnen mit eingelassenen Polstern. Die vorderen Ansätze sind mit plastisch geschnitzten Akanthusblättern verziert. Die Ständer haben Blütenranken und seitliche Voluten.

Der Sitz und die Lehne wurden neu gepolstert, mit Gurten und Schaumstoff und Vliesauflage, cremefarbener Bezgusstoff mit besticktem Vasenmotiven.

Guter Erhaltungszustand, die Oberfläche wurde gereinigt, Schellackmattierung aufgetragen. Schloss Obersteinbach, aus dem Besitz der Familie von Grafenstein. Im Stil des Rokokos, um 1870 gefertigt.

Höhe: 103 cm, Sitzhöhe: 46 cm
Breite: 65 cm
Tiefe: 60 cm

Passend hierzu Sitzbank 5727, drei Polsterstühle 5729, Hocker 5730